Den Segel-Weltmeister auf dem Handy schlagen

No mast, no fun: Segel-WM nicht ohne Mobilfunk-Infrastruktur

Wien (OTS) - Neue Anwendung ermöglicht Handynutzern an den Rennen der Segel-WM am Neusiedlersee live teilzunehmen und danach im Spiel Hagara & Co am Mobiltelefon zu besiegen.

"Mit der am Fachhochschul-Campus Hagenberg entwickelten mobilen Applikation kann jeder Zuschauer in Echtzeit mit dem Handy, bei den World-Sailing-Games 2006, mittendrin statt nur dabei sein und im Anschluss an das Renngeschehen in Form eines umgewandelten Live-Mitschnitts als Handyspiel gegen die Weltspitze segeln", erläutert FH-Prof.DI Dr. Christoph Schaffer vom FH-Studiengang Mobile Computing. Vorbei die Zeiten, wo man als Zuschauer bei manchen Sportarten meilenweit vom Geschehen entfernt blieb.

"No mast, no fun! Das Siegerprojekt der FMK-Enquete 2005 ist richtungsweisend, weil es frischen Wind mit der Mobilfunk-Technologie verbindet", so Thomas Barmüller, Geschäftsführer des Forum Mobilkommunikation (FMK). Die Fachhochschule Oberösterreich, Campus Hagenberg und Forum Mobilkommunikation präsentierten, am Dienstag, 16. Mai 2006, im Rahmen der Segel-Weltmeisterschaften am Neusiedlersee, eine mobile Applikation zur Verfolgung des Renngeschehens am Handy. Als weiteres Service gibt es Zusatzinfos zu den Wettfahrten: Zwischenplatzierungen, Daten zu den Stars Hagara, Geritzer, Martinez, Steinacher, Geschwindigkeiten der Boote und Abstände zwischen den Teilnehmern.

Jedes der Boote ist mit GPS ausgestattet. Die Daten werden mittels handelsüblichem GSM/UMTS- Endgerät an einen zentralen Server übermittelt und gleich mehreren Anwendungen zur Verfügung gestellt. "Der ORF verwendet diese Technologie in den täglichen WM-Segelübertragungen. Die Wettkämpfe werden so mit den zusätzlichen Möglichkeiten, wie Positionierungen der virtuellen Kamera und den vielen Zusatzinfos oder speziellen Boote Ein- und Ausblendungen, dargestellt, " bestätigt Schaffer einen weiteren Erfolg des Projektes.

Forum Mobilkommunikation (FMK)

"Ohne zusätzliche Infrastruktur sind Veranstaltungen dieser Größenordnung nicht mehr vorstellbar." sagt Barmüller. "Darüber hinaus zeigt diese lebende Anwendung nur einen von vielen Einsatzmöglichkeiten in der Praxis und bietet enormes Potenzial für ähnliche Mega-Events", Barmüller abschließend.

T-Mobile

"Wir bringen unseren Kunden die Segel WM live auf ihr Handy - mit der Real Time Regatta kann man genau mitverfolgen wer an erster Position ist. Um die optimale Übertragung von den Segelbooten zu garantieren haben wir zusätzliche mobile Basisstationen aufgestellt und in unser bestehendes Funknetz integriert, um die gewohnte Qualität für unsere Kunden zu gewährleisten", so DI Günther Ottendorfer, Geschäftsleiter Technik & IT T-Mobile Austria.

Sony Ericsson Mobile Communication International

"Wir freuen uns, die Positionen der Boote und Renninformationen der Segel-WM durch den Einsatz von Sony Ericsson Z 5201 mittels Bluetooth und GPRS hautnah auf die Mobiltelefone der Zuschauer zu bringen", sagt Mag. Andrea Gaal, General Manager für Österreich und Schweiz.

Igisa und Positec (Softwareproduktions- und DatenvertriebsGmbH)

"Als Spezialist für anspruchsvolle Tracking-Lösungen freuen wir uns, dass wir bei der Segel-WM unsere Kompetenz zeigen dürfen" sagen Gernot Wurzer, CEO bei Igisa und Hermann Hochkofler, CEO bei Positec. Die GPS-Technik inkl. Stromversorgung und wasserdichter Box liefert POSITEC (Positioning Technologie GmbH), das Trackingmanagement der Boote die Firma IGISA (Trackingsoftware- und Datenserverbetriebs GmbH).

EDS Austria

"EDS Austria stellt den ISAF World Sailing Games 2006 Applications- und Server-Hosting Services zur Verfügung. Diese beinhalten u.a. das Hosting der Akkreditierungs-Applikation, der zentralen Komponenten der Real-Time Mobilapplikationen der FH Hagenberg und des offiziellen WM-Webportals, inkl. einer entsprechenden Security-Lösung."

Link-Service:

LIVE DABEI: Kurzanleitung zum Installieren der Anwendung auf Ihrem Mobiltelefon: Download der Zip-Datei auf ihren Computer, Zip-Datei öffnen und Daten auf Ihr Handy übertragen.

Große Version: http://worldsailinggames2006.at/lisa/large/WSGLive.jar

Kleine Version:
http://worldsailinggames2006.at/lisa/medium/WSGLive.jar

www.nomastnofun.at (eine Initiative des FMK) www.worldsailinggames2006.at (Offizielle Homepage der Segel-WM)

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

nd Anmeldung:

Michael Buchner
Pressesprecher
Forum Mobilkommunikation
mobil: + 43 699 1 588 39 15
Tel: + 43 1 58839 15
E-Mail: buchner@fmk.at
Web Site: www.fmk.at

Die Projekt- bzw. Präsentationspartner

FH-Prof. DI Dr. Christoph Schaffer
FH-OÖ / Campus Hagenberg
Studiengang Mobile Computing
Hauptstrasse 117, A-4232 Hagenberg
mobil: +43 664 80484 22810
Tel.: +43 7236 3888 2810
Fax.: +43 7236 3888 2899
Web Site: www.fh-hagenberg.at

T-Mobile Austria
Andrea Karner
Unternehmenssprecherin
Tel: + 43 1 79 585 6030,
E-Mail: andrea.karner@t-mobile.at
Internet: www.t-mobile.at

Sony Ericsson Mobile Communications Int. AB
Elisabeth Mayrhofer-Grünbühel
Marketing Communications Manager
Ungargasse 64-66/1/110, A-1030 Wien
Tel +43-1-8174060-302, Mobile +43-664-5904195
elisabeth.mayrhofer@sonyericsson.com

Igisa Softwareproduktions- und Datenserverbetriebs GmbH:
Prof.Dr. Stefan Koren-Straße 10, A-2700 Wiener Neustadt
Dipl.-Ing. Gernot Wurzer
gernot.wurzer@igisa.com
Tel: +43 (0) 2622 26326 361
www.igisa.com

Positec GmbH:
Hauptstrasse 12, A-8551 Wies
Ing. Hermann Hochkofler
h.hochkofler@positec.cc
Tel: +43 (0) 3465 233 939
www.positec.cc

EDS Austria
Herr Réka Bálint
Marketing & Communication
Telefon +43 1 7988440 110
Mobil +43 676 833 04 202
E-Mail reka.balint-eds@eds.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMK0001