RAUCH-KALLAT: Erfolgreiche Gesundheitsreform - Krankenkassen bilanzieren erstmals seit 1998 positiv!

Wien (OTS) - "Erstmals seit 1998 ist das Gebarungsergebnis der österreichischen Krankenkassen wieder positiv", so Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat. "Dieses erfreuliche Ergebnis bedeutet vor allem eines: Die Gesundheitsreform 2005 greift und sichert damit auch in Zukunft die Finanzierung der medizinischen Versorgung in Österreich!"

Allein in dieser Legislaturperiode seien auf gesetzlicher Ebene Maßnahmen zur finanziellen Absicherung der Krankenkassen mit einem Effekt von rund 900 Mio Euro gesetzt worden. Hauptausschlaggebend dafür waren die Arzneimittelpakete sowie das Finanzierungspaket im Zuge des Finanzausgleichs von dem erstmals auch die Krankenversicherungs-Träger im Ausmaß von ca. 140 Mio Euro profitierten.

Die endgültigen Gebarungsergebnisse der Krankenkassen wiesen für das Jahr 2005 ein positives Saldo von 20,3 Mio Euro aus. Zwischen 1999 und 2004 betrug das jährlich Defizit hingegen zwischen 257 und 139 Mio Euro.

Positiver Spitzenreiter ist die GKK Oberösterreich mit einem Saldo von +11,2 Mio Euro, negatives Schlusslicht die GKK Wien mit einem negativen Saldo von -38,7 Mio Euro.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Gesundheit und Frauen
Ministerbüro
Mag. Daniela Reczek
Tel.: ++43 1 711 00/4378
daniela.reczek@bmgf.gv.at
http://www.bmgf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0001