"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Postler als Aktionär" (Von FRANK STAUD)

Ausgabe vom 16. Mai 2006

Innsbruck (OTS) - Die Post geht an die Börse. Am 31. Mai werden 49 Prozent an der Wiener Börse verkauft und künftige Aktionäre mit hohen Dividenden gelockt.

Dass der Börsegang ein Erfolg wird, liegt auf der Hand. Denn ähnlich wie die Telekom-Austria-Aktie gilt auch dieses Papier als "Volksaktie". Die Post hat bei den Bürgern einen guten Ruf. Daran ändern auch die diversen Postlerwitze nichts. Und bis 2009 kann die Post noch auf ihr Zustellmonopol bei Briefen unter 50 Gramm bauen. Ein Gewinngarant. Beim Börsegang dürfte die Post wirklich allen etwas bringen.

Dennoch sollten sich potenzielle Käufer bewusst sein, dass eine Aktie nicht mit einem Bausparvertrag vergleichbar ist. Ein Börsepapier birgt immer ein Risiko. Das vergessen übrigens auch gerne viele Häuslbauer, die lieber zinssparend in Yen oder Schweizer Franken als in Euro finanzieren und gleichzeitig auf diverse Aktienfonds als Tilgungsträger setzen. Hier könnte es für einige ein böses Erwachen geben.

Die Republik ist bis dato gut damit gefahren, ihre Staatsbetriebe über Börsegänge zu privatisieren. Die Anleger profitierten ebenfalls. Wer bei OMV, Telekom Austria, Voest oder Böhler-Uddeholm Anteile zeichnete, hat schöne Kurssteigerungen auf
der Habenseite. Wer 1987 OMV-Aktien zum Preis von 3,20 Euro kaufte, konnte diese am Montag um 47,88 Euro veräußern. Der Wert hat sich somit als erfolgreichstes "Staatspapier" verfünfzehnfacht.

Tirol fährt bisher einen ganz anderen Kurs. Als einziges Bundesland halten wir 100% an der Landesbank Hypo und am Stromversorger Tiwag. Eine konservative Einstellung. Denn die öffentliche Hand ist nicht zwanghaft der bessere Unternehmer. Andererseits ist Tirols Budget derart ausgeglichen, dass ein Verkauf bisher nicht wirklich notwendig war. Dennoch sollte Tirol gerade in guten Zeiten eine geschickte Strategie für den Fall der Fälle vorbereiten.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001