Bachelet traf hunderte ExilchilenInnen im Wiener Rathaus

Bürgermeister Häupl und Stadträtin Wehsely luden Samstag in den Wiener Rathauskeller

Wien (OTS) - Am Rande des EU-Lateinamerikagipfels EULAC kam es am Samstag Morgen im Wiener Rathaus zu rührenden Szenen. Auf Einladung von Bürgermeister Michael Häupl und Stadträtin Sonja Wehsely traf die chilenische Präsidentin Michelle Bachelet im Wiener Rathauskeller hunderte in Wien lebende ExilchilenInnen. Die Wiener Community der ExilchilenInnen ist groß, rund 1.500 Personen landeten in Folge des faschistischen Putsches General Pinochets im Jahre 1973 in Wien. Viele zogen in ein ehemaliges Kasernengelände in Simmering, das von den ChilenInnen "Macondo" getauft wurde. "Wien ist seit 1973 für viele ChilenInnen ein neues Zuhause geworden. Es freut mich, dass es Präsidentin Bachelet gelungen ist, so viele VertreterInnen dieser wichtigen Wiener Community im Wiener Rathaus zu treffen", betonte Bürgermeister Michael Häupl im Rahmen der Veranstaltung.

Verónica Michelle Bachelet Jeria (* 29. September 1951 in Santiago de Chile) ist Kinderärztin, chilenische Ex-Gesundheitsministerin sowie Ex-Verteidigungsministerin und seit dem 11. März 2006 die erste Präsidentin von Chile. Sie gehört der Concertación de Partidos por la Democracia an, dem Mitte-Links-Bündnis von SozialistInnen und ChristdemokratInnen. Bachelet hat drei Kinder. Sie spricht neben Spanisch auch Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Französisch und etwas Russisch.

Bachelet ist die Tochter des Luftwaffengenerals Alberto Bachelet, der beim Putsch 1973 gegenüber dem demokratisch gewählten Präsident Salvador Allende loyal geblieben war und von Angehörigen des Pinochet-Regimes gefangen genommen und gefoltert wurde. Im folgenden Jahr erlag er einem Herzinfarkt. Bachelet und ihre Mutter flohen über Australien in die DDR.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michael Eipeldauer
Tel.: 4000/81 853
Mobil: 0664/826 84 36
eip@gif.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001