Nationalratspräsident Khol empfängt chinesischen Minister Wang Jiarui: Österreich ist langjähriger Freund Chinas

Wien (PK) – Der Minister für internationale Angelegenheiten des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas, Wang Jiarui, wurde heute Nachmittag im Hohen Haus von Nationalratspräsident Andreas Khol zu einem Meinungsaustausch empfangen. Beide Seiten betonten die hervorragenden bilateralen Beziehungen und zeigten
sich erfreut darüber, dass es in vielen Bereichen eine enge und gute Zusammenarbeit gebe.

Minister Wang Jiarui führte aus, dass es zwischen Österreich und China langjährige hochrangige Kontakte gebe, wo bilaterale und internationale Fragen erörtert werden. China und die Europäische Union pflegten eine umfassende strategische Partnerschaft und in diesem Kontext sei auch die bilaterale Zusammenarbeit zwischen
China und Österreich zu sehen. Weiters sprach der Minister die wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Entwicklung in China
an und er führte aus, dass Österreich ein positives Beispiel für China darstelle. Insbesondere durch das starke
Wirtschaftswachstum stellen sich neue Fragen für die Regierung, etwa auch jene des Umweltschutzes. Wang Jiarui betonte, China
wolle diesen Weg friedlich gehen und strebe eine harmonische Gesellschaftsordnung an.

Präsident Khol würdigte die guten chinesisch-österreichischen Beziehungen und hob Gemeinsamkeiten zwischen beiden Ländern
hervor; u.a. seien Ausgleich und Konsens zwischen den einzelnen Interessensgruppen im Staat die Grundlage für eine friedliche Entwicklung. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0007