"Totentanz" von Egger-Lienz im Wiener Dorotheum

Sensation zum Start in die zweite große Auktionswoche 2006

Wien (OTS) - Mit einer Sensation wird das Wiener Dorotheum seine zweite große Auktionswoche des Jahres eröffnen: Das berühmte Gemälde "Totentanz 1809" von Albin Egger-Lienz (1868 - 1926) aus dem Jahre 1921, kommt am 30. Mai 2006 im Palais Dorotheum zur Versteigerung. Das Werk, dessen Schätzwert bei 600.000 bis 800.000 Euro liegt, ist ab 20. Mai zur Besichtigung im Palais Dorotheum ausgestellt.

Das Gemälde befand sich zuletzt im Museum Schloß Bruck in Lienz; im März wurde es an die rechtmäßige Eigentümerin, die in den USA lebt, restituiert. Der "Totentanz" ist eine Ikone der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts; ein bedeutendes Anti-Kriegsbild und Schlüsselwerk von Egger-Lienz, entstanden unter dem Eindruck des ersten Weltkrieges.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Constanze Werner
Pressesprecherin / press officer
Dorotheum GmbH & Co KG
Dorotheergasse 17
A-1010 Wien
Tel. +43 1/515 60-406
Fax +43 1/515 60-379
constanze.werner@dorotheum.at
www.dorotheum.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013