Karner zu Kadenbach: Kranzl hat Niederösterreich hinein geritten

Beeindruckender Verhandlungserfolg von LH Dr. Pröll

St. Pölten (NÖI) - "SP-Landesrätin Kranzl hat Niederösterreich hinein geritten. Durch ihr stures und inkompetentes Vorgehen hat Kranzl unserem Bundesland eine Millionen-Klage beschert", so VP-Landesgeschäftsführer Mag. Gerhard Karner zu Aussagen von SP-Landesgeschäftsführerin Kadenbach.

"Es ist daher ein beeindruckender Verhandlungserfolg, den Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute erzielt hat. Die Firma Novomatic wird mit sofortiger Wirkung ihre Klage auf sieben Millionen Euro zurückziehen. Außerdem hat die Firma zugesichert, die volle Anzahl der ursprünglich 2.500 bewilligten Apparate nicht auszuschöpfen und sich auf 1.800 Apparate in Niederösterreich zu beschränken", betont Karner.

Verwundert zeigt sich Karner, "dass die SPÖ sich überhaupt noch traut, über Arbeitnehmerinteressen zu sprechen. Denn mit dem SPÖ-ÖGB-Debakel und dem Verschleudern von Milliarden der Mitgliederbeiträge hat die SPÖ die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verraten."

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003