"Welch Geistes Kinder tummeln sich in der FPÖ?"

Wien (OTS) - "Land der Türken und Araber,
Land der Slawen und auch Neger,
Land der Moslems, fundamentalistenreich,
Heimat hast Du wenig Kinder,
brauchst daher auch noch die Inder,
multikulturelles Österreich,"

Diese Textpassage ist nur ein Auszug aus einem Text, welchen die Freiheitliche Partei Österreichs, Ortsgruppe Bruck an der Mur, in ihren Schaukästen publiziert. Mitglieder der Sozialistischen Jugend Bruck/Mur sind per Zufall auf diese rassistischen Zeilen gestoßen und schlagen nun Alarm.

"Es zeigt sich wieder einmal, welche Geisteshaltung in der FPÖ zu Hause ist. Texte wie diese reihen sich nahtlos ein in eine unendliche Kette von rassistischen und ewiggestrigen Sagern in dieser Partei," so Wolfgang Moitzi, Landesvorsitzender der Sozialistischen Jugend Steiermark und ergänzt, dass man sich in einer Partei, wo hochrangige Funktionäre mit "Heil" grüßen wohl über gar nichts mehr wundern dürfe.

"Der zuständige FPÖ - Ortsparteiobmann Kletus Schranz sollte als Exekutivbeamter eigentlich wissen, dass das missbräuchliche Verwenden der Bundeshymne und deren Verächtlichmachung gemäß § 248 (2) StGB mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 6 Monaten belegt werden kann. Weiters sind solch menschenverachtende Zeilen einen Mandatar des Brucker Gemeinderates unwürdig und werden von den Brucker Jugendlichen sicher nicht honoriert! " ergänzt Benjamin Wonisch von der SJ Bruck an der Mur. Strafanzeige wurde bereits erstattet.

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Moitzi, Landesvorsitzender der SJ Steiermark
Tel.: 0664/83 04 466
office@sj-stmk.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001