Kadenbach: Verantwortungsvolle Politik braucht Lösungen, keine Polemik!

Rekord-Arbeitslosigkeit auch in NÖ die größte Herausforderung

St. Pölten (SPI) - "Ablenkungsmanöver von den wahren Problemen der Menschen", so stuft SPNÖ-Landesparteigeschäftsführerin LAbg Karin Kadenbach die erneute Verbalattacke der VP NÖ gegen Konsumentenschutzlandesrätin Christa Kranzl ein. "Für die SPÖ-Niederösterreich ging es seit Beginn der Verhandlungen in der Causa Kleines Glücksspiel um drei wesentliche Dinge: um die Verhinderung einer ungebremsten Automatenflut in Niederösterreich, um einen möglichst umfassenden Schutz der Jugend und um strenge Kontrollen sowie eine rechtstaatlich einwandfreie Vorgangsweise", so Kadenbach, und diese Ziele seien auch erreicht worden.

Verantwortungsvolle Politik anstatt polemischer Äußerungen sei gefragt, so Kadenbach weiter: "Die Rekord-Arbeitslosigkeit in NÖ, die auch durch den Anstieg von Schulungsmaßnahmen nicht beschönigt werden kann, hohe Kriminalität und die weitere Ausdünnung des ländlichen Raumes durch Schließung öffentlicher Einrichtungen sind die größten Anliegen der Menschen und bedürfen dringend Lösungen". (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001