Die AC-Service AG, ein Tochterunternehmen der BEKO HOLDING AG, verzeichnet im 1. Quartal 2006 eine starke Umsatzsteigerung

Wien (OTS) - Der Umsatz der AC-Service AG steigt um 51%. All for
One GmbH seit Februar 2006 konsolidiert. Ergebnis einmalig mit Kosten von insgesamt 0,6 Mio. EUR für die Kreditbereitstellung im Zusammenhang mit der Akquisition der All for One GmbH belastet. Klarer Wachstumskurs eingeschlagen.

Der auf Managed IT Services, SAP Solutions und Human Resource Services fokussierte Komplettdienstleister AC-Service AG hat heute den Quartalsbericht veröffentlicht und in den ersten drei Monaten 2006 einen Umsatz von 15,9 Mio. EUR (Vorjahr: 10,5 Mio. EUR), einen EBITA von 0,3 Mio. EUR (Vorjahr: 0,6 Mio. EUR) sowie einen EBIT von 0,1 Mio. EUR (Vorjahr: 0,5 Mio. EUR) erzielt. Für die Kreditbereitstellung im Zusammenhang mit der im Februar 2006 erfolgten Akquisition der All for One Systemhaus GmbH Midmarket Solutions (All for One GmbH) sind einmalig Kosten von insgesamt 0,6 Mio. EUR angefallen, von denen 0,2 Mio. EUR den EBIT und 0,4 Mio. EUR das Finanzergebnis belasten. Abgesehen von diesen Einmalbelastungen liegen die Quartalsresultate im Rahmen der Erwartungen des Vorstands. Das Quartalsergebnis nach Steuern liegt bei minus 0,8 Mio. EUR (Vorjahr: 0,3 Mio. EUR), das Quartalsergebnis pro Aktie beträgt minus 0,14 EUR (Vorjahr: 0,06 EUR). Nach der Kreditaufnahme von 15,5 Mio. EUR zur Finanzierung der Akquisition beträgt das Eigenkapital 25,8 Mio. EUR (31.12.2005: 26,7 Mio. EUR) und macht 40% (31.12.2005: 63%) der Bilanzsumme von 63,8 Mio. EUR (31.12.2005: 42,1 Mio. EUR) aus. Der Zahlungsmittelbestand liegt bei 12,1 Mio. EUR (31.12.2005: 11,9 Mio. EUR). Das Bilanzbild ist gesund. Der Quartalsabschluss berücksichtigt erstmals veränderte Rechnungslegungsbestimmungen (IFRIC 4), die Vorjahreszahlen wurden entsprechend angepasst.

Mit der Integration der All for One GmbH ist AC-Service auf einen klaren Wachstumskurs eingeschwenkt und nimmt in Schlüsselbranchen wie Maschinenbau, Automobilzulieferindustrie, Dienstleistungsunternehmen und Public Sector bedeutende Marktpositionen ein. Zusammen mit dem verbesserten gesamtwirtschaftlichen Klima konnten im ersten Quartal 2006 deutlich positive Impulse verzeichnet und zahlreiche neue Kundenprojekte, davon bereits vier gemeinsame Kunden von AC-Service und All for One, abgeschlossen werden. Diese Entwicklung sollte sich auch in den nächsten Quartalen weiter fortsetzen.

Informationen zur BEKO HOLDING AG

Die BEKO HOLDING AG ist Österreichs größte börsenotierte Holding-Gesellschaft im Technologie-Umfeld. Sie beteiligt sich an einschlägigen Unternehmen und macht ihren Einfluss in Richtung Integration geltend. Dabei positioniert sich die BEKO HOLDING AG als strategische Finanzholding, deren Zweck die Integration mittelgroßer Technologiefirmen in ein besser abgestimmtes größeres Ganzes ist. Ziel der Technologiestrategie 2006+ ist es, als PLM Supporter Marktführer in Mitteleuropa zu werden.

Rückfragen & Kontakt:

BEKO HOLDING AG
PR/IR & Communication, Dr. Max Höfferer
Modecenterstrasse 22/A1, A-1030 Wien
Tel.: +43 1 797 50 - 263, Fax: +43 1 797 50 - 8004
max.hoefferer@beko.at , www.beko.eu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEK0001