Bezirksfestwochen: 2000 mal Kultur im Grätzel

Wien (OTS) - 2000 mal Kultur ins Grätzel tragen die Wiener Bezirksfestwochen, das Großstadtfestival für Jedermann, das vom 20. Mai bis 18. Juni unter dem Mozart-Motto "Reich mir die Hand!" mit einem breit gestreuten Programm zu Musik, Tanz, Theater Kabarett, Artistik, Kinderprogrammen etc. einladen. Dabei sind auch Stars wie Adi Hirschal, Timna Brauer oder Karl Merkatz zu erleben. Die vom Wiener Volksbildungswerk organisierten und von der Kulturabteilung der Stadt Wien geförderten Veranstaltungen sind frei zugänglich, auch die Spielorte - öffentliche Plätze, Lokale, Säle in Bezirksvorstehungen und Kulturzentren - tragen dazu bei, den Menschen Kultur nahe zu bringen. Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny verwies bei der Pressepräsentation - gemeinsam mit Volkbildungswerk-Generalsekretär Prof. Franz Strohmer und dem Präsidenten des Wiener Volksbildungswerkes, Ing. Ernst Nedwed, auf die Erfolgsgeschichte des Festivals , das jährlich Hunderttausende Besucher anlockt und dazu beigetragen hat, mit "Kultur vor der Haustür" Wien kreativer, bunter , vielfältiger zu machen.****

Der Bogen des Programms reicht von Theateraufführungen , darunter eine als Straßentheater durch die Bezirke reisende Produktion der Mozart-Singspiels "Der Impresario" bis zu Kinderanimation und Kindertheater, unter anderem auf großen Kinderfesten wie in der Kinderklinik Glanzing . Heinz Zuber als Clown Enrico ist ebenso dabei wie Timna Brauer und das Elias Meiri Ensemble mit "Der kleine Mozart" und zahlreiche andere Programmpunkte.

Im Theaterbereich ermöglicht das Pygmalion Theater u.a. Brückenschläge zu osteuropäischen Theatergruppen, im Rahmen der Wiener Programme serviert Adi Hirschal "Ganz wos Neichs - Die ganze Welt ist Wien" weiters sorgen "Die Inzersdorfer", Eva Oskera und viele andere für Wiener Klänge. "Andere Kulturen" kommen mit Musik und Tanz aus Lateinamerika, Irland, der Türkei etc., Variete und Zauberei, Akrobatik gibt es ebenso wie Kabarett, z. B mit Rainer Sokal. Ein einzigartiges Konzert mit Mozarts Musik auf einem Originalklavier seiner Zeit ist im Rahmen der klassischen Musikschiene in der Nationalbibliothek zu hören , der musikalische Bogen reicht über Jazz und Gospel, u. a mit Denise de Macedo aus Brasilien und Elly Wright bis zu Musical, Operette, Pop und Rock, aber auch zu Blasmusikkonzerten. Eine Hommage auf Peter Alexander bringt Wiens Ex-Stadtrat Fritz Svihalek unter dem Titel "Die süssesten Früchte" dar.

Detaillierte Programminformationen über das umfangreiche Angebot in allen Bezirken gibt es im Katalog, der in der Stadtinformation im Rathaus erhältlich ist.

o Informationen auch unter: Internet: http://www.wvw.at/ e-mail: kultur@wvw.at Tel.: 982 24 61

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019