Eurofighter: Fauland: "SPÖ versucht von eigenen Problemen abzulenken"

Wien (OTS) - "Die andauernden Attacken durch die SPÖ im Bezug auf die Eurofighter-Kaufverträge haben anscheinend nur den Sinn, von den eigenen Problemen und Skandalen abzulenken", sagte heute der Wehrsprecher des Freiheitlichen Parlamentsklubs-BZÖ zu diesbezüglichen Aussagen.

Fauland führte zum wiederholten Male an, dass die Verträge zur Eurofighter-Beschaffung dem Rechnungshof vorgelegt wurden. Der vollständige Vertrag sei bereits mehrfach vom Rechnungshof, dem Kontrollorgan des Parlaments, geprüft worden.

"Die Vorgangsweise der SPÖ in dieser Frage kommt einem massiven Misstrauen gegenüber der Unabhängigkeit des Rechnungshofes gleich und zeigt damit ein bedenkliches Demokratieverständniss innerhalb der SPÖ auf", so Fauland.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Freiheitlicher Parlamentsklub-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0002