MORGEN: Mediengespräch zur "Bilanz der Wiener Theaterreform"

Mit StR Mailath-Pokorny, den Kultursprechern von SPÖ, ÖVP und Grünen sowie einem/r Vertreter/in des Kuratoriums

Wien (OTS) - Mit einer umfassenden Studie zum Thema "Freies
Theater in Wien" im Auftrag von Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny wurde vor knapp drei Jahren in Wien eine umfassende Reform der Förderpraxis für den Off-Theater-Bereich eingeleitet. Im Herbst 2004 beschloss daraufhin der Wiener Gemeinderat ein "Leitbild zur Wiener Theaterreform", das von allen Fraktionen mitgetragen wurde.

In einem Mediengespräch, morgen, Freitag, präsentiert Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny gemeinsam mit den Kultursprechern Ernst Woller (SP), Franz Ferdinand Wolf (VP), Marie Ringler (Grüne) sowie einem/r Vertreter/in des Kuratoriums, eine Bilanz zur "Wiener Theaterreform".

Die VertreterInnen der Medien sind dazu herzlich eingeladen.

o Bitte merken Sie vor: Wann: Freitag, 12. Mai 2006 um 10.30 Uhr Wo: 3raum Anatomietheater, 3., Beatrixgasse 11

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Gerlinde Riedl
Tel.: 4000/81854
rie@gku.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016