Rauch-Kallat am Tag der Pflege: Flexible Teilzeitausbildung für Pflegepersonal wird möglich

12.000 neue Jobs in fünf Jahren - Chance für Wiedereinsteiger/innen

Wien (OTS) - "Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im
Pflegebereich leisten Großartiges und verdienen besonders am morgigen Tag der Pflege unsere Anerkennung", sagte Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat heute, Donnerstag. "Die demographische Entwicklung zeigt uns, dass in den kommenden Jahren der Bedarf an Pflegepersonal stark steigen wird. Schätzungen gehen von 40.000 neuen Arbeitsplätzen im Gesundheits- und Sozialbereich aus, davon allein 12.000 zusätzlichen Stellen im Pflegebereich. Mir geht es deshalb vorrangig darum, einerseits diesen Bedarf zu decken, damit auch die heute Jungen, wenn sie alt sind, von professionell ausgebildetem Personal betreut werden können. Andererseits gestalten wir die Ausbildung für Pflegeberufe attraktiver, damit es für Wiedereinsteiger/innen leichter wird, diesen interessanten, zukunftsträchtigen Beruf zu ergreifen."

Auf Initiative der Gesundheitsministerin wird erstmals die Teilzeitausbildung ermöglicht. Das diesbezügliche Gesetz wurde bereits angepasst und die entsprechend geänderte Ausbildungs-Verordnung geht schon in den nächsten Tagen in Begutachtung. "Wir setzen damit ein deutliches Signal an Wiedereinsteigerinnen und wollen so mehr Interessierte für die Pflegeausbildung gewinnen", so Rauch-Kallat. "Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass ein Bedarf nach einer flexibleren Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege, insbesondere im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Familie, Ausbildung und Beruf besteht", so Rauch-Kallat abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Gesundheit und Frauen
Ministerbüro
Mag. Daniela Reczek
Tel.: ++43 1 711 00/4378
daniela.reczek@bmgf.gv.at
http://www.bmgf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0001