Beratungs-Boom

Die Österreichische Vereinigung für Supervision (ÖVS) garantiert seriöse Beratung durch ethische Richtlinien und gibt Orientierung im Beratungsdschungel

Wien (OTS) - Der Bedarf an Beratungsformen zur Optimierung von Arbeitsprozessen nimmt stetig zu. Zugleich ist ein Boom an kaum mehr zu überblickenden Beratungsangeboten zu verzeichnen. Das Angebot reicht von Coaching und Supervision bis zu Organisationsentwicklung und Psychotherapie. Die renommierte deutsche Beraterin und Supervisorin Dr. Kornelia Rappe-Giesecke wies kürzlich im Rahmen einer Vortragsreihe der Österreichischen Vereinigung für Supervision Wien (ÖVS-Wien) auf die besondere Bedeutung von Ethik in der Supervision hin.

Dr. Kornelia Rappe-Giesecke, anerkannte Professorin für Supervision und Organisationsberatung an der Evangelischen Fachhochschule Hannover, ist davon überzeugt, dass der Beratungsboom noch lange anhalten wird. "Aber die KundInnen werden immer aufgeklärter und die Nachfrage nach qualifizierter und seriöser Beratung wird in Zukunft steigen", so Rappe-Giesecke. "Dennoch fällt es dem Einzelnen zunehmend schwer seriöse von unseriösen Angeboten zu unterscheiden", so Rappe-Giesecke weiter.

Lotsen im Beratungsdschungel

"Zu den Kernkompetenzen von professionellen SupervisorInnen zählt die punktgenaue Anpassung der richtigen Beratungsform auf die Situation und Bedürfnisse ihrer KlientInnen, egal ob Organisationen oder Einzelpersonen", so Rappe-Giesecke. Aufgrund ihrer ethischen Ausrichtung sind SupervisorInnen dazu verpflichtet die richtige Beratungsform für ihre KlientInnen zu finden und gegebenenfalls auch an andere Beratungsexperten zu verweisen.

Mehr Informationen unter www.oevs.or.at

Rückfragen & Kontakt:

comm:unications, Agentur für Text, PR & Events
Sabine Pöhacker
Tel.: 01/ 315 14 11-0, presse@communications.co.at

ÖVS-Wien
Hermann Lenzenweger
Tel.: 0676/ 426 12 34, regionalteam-wien@oevs.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006