Wiener Geschichtsblätter: Neue Ausgabe erschienen

Wien (OTS) - Die Biographien zweier Wissenschaftler - Wolfgang Lazius (1514 - 1565) und des Geographen Hugo Hassingers (1877 - 1952) - stehen im Mittelpunkt der neuen Ausgabe der Wiener Geschichtsblätter (1/2006). Ein weitere Aufsatz beschäftigt sich -passend zum laufenden Mozart-Jahr - mit einem Amade Mozart zugesprochenen Konzertflügel, der laut Autor Hans Stöckelmaier höchstwahrscheinlich aber nur irrtümlich Mozart zugesprochen wurde.

Besonderes Interesse dürfte der Aufsatz von Christine Zippel über den Geographie-Universitätsprofessor Hugo Hassinger hervor rufen, erinnert doch der biographisch ausgerichtete Beitrag an einen recht schillernden und vielseitig aktiven Wissenschaftler, der -gemessen an heutigem Wissen und ethischer politischer Einstellung -auf gänzliches Unverständnis stoßen muss. Hassinger, langjähriger Vorstand des Geographie-Institutes der Universität Wien - widmete sich in seinen Arbeiten und streng ausgerichtet nach seinem deutsch-nationaler Gesinnung, dem "deutschen Volkstum in den Donauländern", inklusive der Anfertigung unzähliger Sprach- und Volksgruppenkarten mitsamt sich daran anschließenden Umsiedelungs-sprich: Vertreibungsvorschlägen zugunsten der deutschsprachigen Bevölkerung. Mitglied der Vaterländischen Front im Austrofaschismus, aber kein Mitglied der NSDAP ab 1938, konnte Hassinger bruchlos nach 1945 wieder universitär zu arbeiten beginnen. Interessant an dem Beitrag ist vor allem der Aspekt, der an die heute entsetzlich wirkende Normalität wissenschaftlicher Expertise zugunsten politischer Gesinnungen in der Zwischenkriegszeit, wie auch in der NS-Zeit erinnert.

Die Wiener Geschichtsblätter kosten pro Ausgabe Euro 7 im Buchhandel. Mitglieder des Vereins für Geschichte der Stadt Wien erhalten das Periodikum neben anderen Publikationen gegen einen Jahresbeitrag von 35 Euro kostenlos. Verlegt wird die renommierte Zeitschrift, die vierteljährlich erscheint, im LIT Verlag. (Schluss) hch/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Klaralinda Ma-Kirchner
Wiener Stadt- und Landesarchiv
Tel.: 4000/84864

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005