Ende der Stallpflicht

Ausnahme Bodensee-Gemeinden

Bregenz (VLK) - Auf Grund der bestehenden Risikogebietsverordnung des Gesundheitsministeriums endet diese Woche die allgemeine Stallpflicht für Geflügel, teilt Landesrat Erich Schwärzler mit. Ab Samstag, 13. Mai 2006, 00.00 Uhr dürfen Hühner wieder ins Freie. Eine Einschränkung soll es nach der in den nächsten Tagen erwarteten neuen Risikogebietsverordnung für das Gebiet unmittelbar am Bodensee geben.

Das Gebiet, in dem durch die Verordnung des Bundes die Stallpflicht bis auf weiteres aufrecht bleiben soll, erstreckt sich auf die Gemeinden im Rheindelta (Höchst, Fußach, Gaißau) sowie auf den einen Kilometer breiten Streifen am Bodenseeufer von Hard über Bregenz und Lochau bis zur Grenze nach Hörbranz. Insgesamt sind in diesem Bereich 180 Geflügelhalter mit ca. 5.500 Stück Geflügel betroffen.

Für den Verkauf von Geflügel und Geflügelprodukten aus
diesem Gebiet gibt es keine Einschränkungen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002