"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Ungeliebtes Tüchl" (Von MARIO ZENHÄUSERN)

Ausgabe vom 11. Mai 2006

Innsbruck (OTS) - An der Volkschule Neu-Arzl in Innsbruck wird erregt darüber debattiert, ob ein türkisches Mädchen mit Kopftuch am Unterricht teilnehmen darf oder nicht. Die Direktorin hat sich auf die Seite der Gegner gestellt und das ungeliebte Tüchl von ihrer Schule verbannt. Die Telefone laufen heiß.

Das Kopftuch des Mädchens hat die Diskussion zwar ausgelöst, steht aber nur stellvertretend für ein weit größeres Problem. Hintergrund des Gezeters um die simple Kopfbedeckung ist die Unfähigkeit der Menschen zum friedlichen Nebeneinander. Von einem Miteinander ganz zu schweigen.

Was gemeinhin als Integration bezeichnet wird, ist ein vielfach missverstandener Begriff. Oft wird daraus das Recht abgeleitet, von Fremden Anpassung in jeder erdenklichen Form zu verlangen. Viele Fremde wiederum betrachten sie als Freibrief, genau das Gegenteil zu tun.

Dabei ist Integration in ihrer positivsten Form nicht mehr und nicht weniger als gegenseitige Akzeptanz. Das setzt ein großes Maß an Toleranz voraus, an Achtung auch vor dem Unbekannten. Genau das fällt derzeit beiden Seiten schwer - besonders dann, wenn es um die Religion geht. Das hat nicht zuletzt der emotionale Streit um den Minarettbau in Telfs gezeigt.

Die Religionsfreiheit ist auch in Tirol ein unantastbares Gut. Deshalb wird es auch in Zukunft möglich sein, dass Moslems ihre Moscheen bauen. Und deshalb wird es auch in Zukunft Frauen geben, die ein Kopftuch tragen, weil ihnen das ihr Glaube vorschreibt.

Ob es aber notwendig ist, ein zehnjähriges Mädchen vermummt zur Schule zu schicken und es damit der Kritik auszusetzen, das müssen die betroffenen Eltern entscheiden. Eine rechtliche Handhabe, das zu verhindern, kann und darf es allerdings nicht geben. Sonst ist die Religionsfreiheit Geschichte.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001