Reminder - zur Präsentation der internationalen Kampagne "STAYING POWER: Closing the Adherence-Gap in Osteoporosis"

Filmstar Britt Ekland präsentiert in Wien internationale Osteoporose-Kampagne zur Verbesserung der Therapietreue

Wien (OTS) - Zur Präsentation der Kampagne "Staying Power: Closing the Adherence Gap in Osteoporosis" der Internationalen Osteoporosestiftung (IOF) am 22. Mai 2006 im Grand Hotel in Wien haben sich bereits viele JournalistInnen - vor allem auch aus dem Ausland - angemeldet. Wir ersuchen Sie daher aus organisatorischen Gründen, so Sie ein persönliches Interview mit einem/r der ReferentInnen im Anschluss an die Präsentation der Kampagne wünschen, sich für einen Interview-Termin mit dem/den gewünschten ReferentInnen anzumelden.
Please note: Interviews mit den ReferentInnen können NICHT während des Events arrangiert werden.

Eine Voranmeldung für persönliche Interviews ist aus organisatorischen Gründen bis Freitag, 12. Mai notwendig.
Eine Anmeldung zum Besuch der Veranstaltung ohne Interview ist bis spätestens Montag, 15. Mai 2006 erforderlich.

Die Fakten: Aufwändiges Einnahmeprozedere lässt Therapietreue schwinden

Osteoporose ist eine weit verbreitete, ernst zu nehmende Erkrankung: Weltweit erleiden bis zu 50% aller Frauen in ihrem Leben eine Fraktur aufgrund von Osteoporose. Obwohl heute hochwirksame Medikamente (Bisphosphonate) zur Bekämpfung der Osteoporose und ihrer Folgen (Knochenbrüche) zur Verfügung stehen, ist es um die Therapietreue der Patientinnen schlecht bestellt - dies belegen diverse internationale Studien. Doch nur eine konsequente Einnahme der Medikamente kann das Frakturrisiko senken - eine effektive Therapie ist nur bei hoher Adherence bzw. Compliance möglich!

Allein in Europa verursachen Osteoporose bedingte Krankenhausaufenthalte Kosten von mehr als 4,8 Mrd. Euro. Die Folgekosten durch Krankenstände sind noch weitaus höher. Gelingt es nicht, die Häufigkeit der durch Osteoporose verursachten Frakturen zu senken, werden die Kosten noch weiter steigen.

Das Ziel der Kampagne: Therapietreue erhöhen

Um Osteoporose und ihre Folgen effektiv bekämpfen zu können, muss das "Durchhaltevermögen" (Staying Power) der Patientinnen verbessert werden. Es müssen also effektive Maßnahmen gesetzt und betroffene Frauen unterstützt werden, damit sie ihre Therapie nicht vorzeitig abbrechen.

Verschiedene Untersuchungen belegen, dass bisher bis zu 50% der Osteoporosepatientinnen ihre Behandlung vor Ablauf eines Jahres beenden und sich dadurch einem erhöhten Frakturrisiko aussetzen.

Die Themen

Im Rahmen der Veranstaltung werden die wichtigsten Fakten aus dem Dossier "Staying Power" vorgestellt: Was sind die häufigsten Gründe für einen vorzeitigen Therapie-Abbruch? Welche Auswirkungen hat diese Entwicklung weltweit gesehen? Und: Welchen Stellenwert nimmt die Compliance-Frage gerade bei der Osteoporosetherapie ein?

Die ReferentInnen

- Britt Ekland, internationaler Filmstar, selbst von Osteoporose betroffen, eröffnet offiziell die Kampagne "Staying Power" und ruft Frauen und Fachleute aus dem Gesundheitswesen weltweit zum Handeln auf.

- Professor Jean-Yves Reginster, international renommierter Osteoporose-Experte und Generalsekrätär der IOF, präsentiert die wesentlichen Fakten des Dossiers.

- Paul Spencer Sochaczewski, Leiter der Kommunikationsabteilung der Internationalen Osteoporosestiftung, eröffnet die Veranstaltung und umreißt das Engagement der IOF bei der Lösungsansätzen zum Compliance-Problems.

- Auch Univ.-Prof. Dr. Heinrich Resch, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Osteologie, steht Ihnen für Interviews zur Verfügung.

Termin: Montag, 22. Mai 2006
10.30 Uhr: Phototermin mit dem internationalen Filmstar Britt

Ekland (Kavalierbar im Grand Hotel) 11.30 - 13.15 Uhr: Hauptveranstaltung (siehe beiliegendes Programm) mit anschließendem Mittagessen und Gelegenheit für Interviews (Galerie im Grandhotel)

Ort: Galerie im Grand Hotel, Kärntner Ring 9, A-1010 Wien

Kontakt- und Anmeldungsadresse sowie Infos über das Detailprogramm:

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Urban
medical media consulting
b.urban@kabsi.at und bitte unbedingt cc an komende@starship.at
Tel.: 0664/ 41 69 4 59 oder 0650/ 518 9 517

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MMC0001