Auftakt-Pressekonferenz von Außenministerin Plassnik zum EULAK am 11. Mai um 12 Uhr

Im Briefingraum der Präsidentschaft in der Reed Messe Wien

Wien (OTS) - "Es ist dem österreichischen Vorsitz ein Anliegen,
die ganze Bandbreite der Themen deutlich zu machen - von der Bekämpfung der Armut über die soziale Kohäsion, die Menschenrechte, die Wirtschaftsbeziehungen, die kulturelle Zusammenarbeit und die multilaterale Zusammenarbeit im Rahmen der Vereinten Nationen", sagte Außenministerin Ursula Plassnik im Vorfeld des IV. EU-Lateinamerika/Karibik Gipfels in Wien.

Die Außenministerin wird am Donnerstag, dem 11. Mai 2006, um 12 Uhr, vor dem Treffen der Außenminister der EU, Lateinamerikas und der Karibik, über die wesentlichen Arbeitsschwerpunkte des Gipfeltreffens bei ihrer Auftakt-Pressekonferenz im Briefingraum der Präsidentschaft in der Reed-Messe in Wien informieren.

Zum ersten Mal findet der EU-Lateinamerika/Karibik Gipfel an einem Hauptsitz der UNO statt. Auch UNO-Generalsekretär Kofi Annan nimmt erstmals an einem EU-Lateinamerika Gipfel teil.

Insgesamt 33 Staaten aus Lateinamerika und der Karibik nehmen am Gipfel teil und treffen mit der erweiterten Europäischen Union der 25 Mitgliedstaaten zusammen. Erstmals in dieser Runde mit dabei sind auch Bulgarien und Rumänien, sowie Kroatien und die Türkei.

Für die EU, aber auch für die lateinamerikanischen und karibischen Staaten sind diese Gipfel die wichtigsten Begegnungsmöglichkeiten. Auch die Parlamente beider Seiten wurden eingebunden und haben sich bereits im Vorfeld in Dornbirn getroffen. Der Präsident des Europaparlaments, Josep Borrell, wird ihre gemeinsame Position beim Gipfel vortragen.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002