ÖAMTC: Kollision von Pkw und Zug in Langenlois (NÖ)

Christophorus 2 fliegt schwer Verletzten

Wien (OTS) - Einen schwer Verletzten hat laut ÖAMTC-Informationszentrale Mittwochvormittag die Kollision zwischen einem Güterzug und einem Pkw gefordert. Der Notarzthubschrauber Christophorus 2 war in Langenlois (Bezirk Krems Land) im Einsatz.

Ein 75-jähriger Mann aus dem Bezirk Krems Land wollte mit seinem Pkw einen unbeschrankten Bahnübergang der Kamptalbahn in Langenlois übersetzen. Dabei übersah er aus noch unbekannter Ursache einen Güterzug, der in Richtung Hadersdorf unterwegs war.
In weiterer Folge kollidierte die Zuggarnitur mit dem Pkw und schleuderte das Fahrzeug über eine Böschung.

Der Lenker erlitt schwere Kopfverletzungen und musste vom Team des ÖAMTC-Notarzthubschraubers an der Unfallstelle reanimiert werden. Nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurde der schwer Verletzte ins Krankenhaus Krems geflogen. Seine Beifahrerin wurde leicht verletzt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0014