ÖAMTC: Massive Verkehrsbeeinträchtigungen in Wien

Wegen Demonstration Ring und Gürtel gesperrt

Wien (OTS) - Massive Verkehrsbeeinträchtigungen durch eine Demonstration befürchtet der ÖAMTC am Samstagnachmittag, 13. Mai, in Wien. Rund um den EU-Gipfel werden rund 3.000 Personen vom Ballhausplatz zur Stadthalle marschieren. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Heldenplatz, Abmarsch um 14 Uhr.

Der genaue Streckenverlauf:
Heldenplatz - Ring - Bellariastraße - Querung 2er-Linie - Burggasse -Querung Gürtel - Gablenzgasse - Stadthalle. Um ca. 15 Uhr wird der Demonstrationszug bei der Stadthalle erwartet.

Bereits vor 13 Uhr ist mit der Sperre der Ringstraße ab der Babenbergerstraße zu rechnen.
Nicht befahrbar ist die gesamte Länge der Burggasse. Die größten Probleme erwartet der ÖAMTC jedoch im Zuge der Gürtelquerungen im Bereich Burggasse/Gablenzgasse. Staus am inneren und äußeren Gürtel werden hier unvermeidbar sein. Auch das gesamte Areal rund um die Stadthalle soll für Autofahrer tabu sein.

Der Tipp des ÖAMTC: Am frühen Nachmittag Ring, 2er-Linie und Gürtel meiden und auf öffentliche Verkehrsmittel, am besten U-Bahn-Linien, ausweichen.

Kurzführungen bzw. geänderte Streckenführungen sind auf den Straßenbahnlinien 1, 2, D, J, 46 und 49 sowie auf der Buslinie 48A nicht auszuschließen.

(Schluss)
Gerhard Koch

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0013