Umweltanwaltschaft: Wiener Stadtwildnis bewusst erleben

Neuauflage des "Gstett'nführers"

Wien (OTS) - Wer seinen Blick schärft und sich etwas Zeit nimmt, wird sie auch in Wien beinahe überall finden - die Stadtwildnis. Auch aus Pflasterritzen und Mauerfugen sprießen anspruchslose Gehölze und widerstandfähige Kräuter. Mit der überarbeiteten Publikation "Am Anfang war die Gstett'n - Wiener Stadtwildnisflächen" will die Wiener Umweltanwaltschaft (WUA) auf die Qualität dieser Flächen hinweisen. Vor allem Kinder sollen anhand von umfangreichem Karten- und Fotomaterial die Natur vor der eigenen Haustüre besser kennen lernen.****

Die Broschüre soll Kinder und Erwachsene auch ermutigen, Wildnis zuzulassen, wo sie nicht eine Gefährdung der Sicherheit darstellt. Bedrohte Tier- und Pflanzenarten erhalten so auch im dicht bebauten Stadtgebiet zumindest vorübergehend einen Rückzugsraum und Kinder notwendige Freiräume mit kreativen Spielmöglichkeiten.

Zur besseren Orientierung sind die Gstett’n im neuen 48-seitigen Führer in verschiedene Bereiche unterteilt (z. B. Baulücken, ehemalige Schotterabbaugebiete, Wildnis in Parkanlagen, Bahnanlage, Wildnis an Gewässern, usw.).

Der neue Gstett'nführer kann kostenlos bei der WUA bestellt werden: post@wua.magwien.gv.at oder Tel.: 01/37979/88988 DW

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) ru

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
DI Wilfried Doppler, Wiener Umweltanwaltschaft
dow@wua.magwien.gv.at
Tel.: 37979/88984 DW
Romana Uhyrek
Wiener Umweltanwaltschaft
uhr@wua.magwien.gv.at
Tel.: 37979/88985 DW
Mobil: 0664/8479638

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008