Mariahilf: Werke von Gerlinde Kosina

Wien (OTS) - Am kommenden Montag (15.5. um 19.00 Uhr eröffnet Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann die Vernissage von Gerlinde Kosina. Die Ausstellung "Stadtlandschaften" ist im Festsaal des Amtshauses Mariahilf (6., Amerlingstraße 11) bis 25. Mai zu sehen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 8.00 bis 15.30 Uhr, Donnerstag bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Die Mariahilfer Künstlerin, Gerlinde Kosina, ist eine Farbbesessene, sie betreibt dabei ein sehr spannungsreiches Spiel mit Gegenständlichkeit und Abstraktion. Kosinas meist monochrome Ölmalerei ist geprägt von der Auseinandersetzung mit der Technik des Aquarells, den Formen des Verfließens, die so sehr auch auf das Ephemere verweisen.

Gerlinde Kosina ist freischaffende Künstlerin lebt und arbeitet in Mariahilf. Ihre Palette spannt sich vom Aquarell über Ölmalerei und Wandmalerei bis hin zur Grafik. Sie hat verschiedene Auszeichnungen erhalten und ist auch Preisträgerin der Biennale Internationale dell’Arte Contemporanea Florenz 2001. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Bezirksvorstehung des 6. Bezirks
Tel.: 588 21/06114
post@b06.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004