"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Riese und Zwerge" (Von ALOIS VAHRNER)

Ausgabe vom 10. Mai 2006

Innsbruck (OTS) - Nach dem jahrelangen, noch immer erfolglosen Gezänk um die Österreichische Stromlösung (ÖSL) von Verbund und der Energie Allianz (die nun wohl endgültig tot ist) will es die Regierung jetzt offenbar so richtig wissen. Sie will OMV und Verbund, Österreichs mit Abstand größte Energiekonzerne, zusammenspannen. Und sogar die SPÖ scheint bei der Abgabe der Staatsmehrheit am Verbund mitzuspielen, ob mit Blick auf den "roten" OMV-General Ruttenstorfer oder als Nachwirkung des Bawag-Debakels, bleibt einmal dahingestellt.

Der Energiemulti OMV-Verbund, der einen völlig neuen Namen erhalten soll, würde 18 Mrd. Euro Umsatz und einen Börsenwert von 30 Mrd. Euro auf die Waage bringen - in Österreich ein Gigant, international zwar respektabel, aber gegen Giganten wie E.ON (das sich gerade die spanische Endesa um 29 Mrd. Euro einverleibt), die französische EdF oder die russische Gazprom noch immer ein Leichtgewicht.

In der europäischen Energiebranche herrscht derzeit das Motto "Fressen oder gefressen werden". Österreichs führende Energiekonzerne wollen sich Letzteres vorerst ersparen. Ob nationale Übermacht da schon als Schutz ausreicht, wird sich (Negativbeispiel BA-CA-Verkauf) erst zeigen.

Wo die Ehe OMV-Verbund außer der schieren Größe als Energie-Gemischtwarenladen mit Öl, Gas und Strom Synergien bringen soll, ist auch fraglich - wie auch die Anleger mit ihren massiven Aktienverkäufen zeigten.

Völlig klar ist hingegen, dass der ohnehin nur schwache Wettbewerb auf dem österreichischen Energiemarkt (was auch für ganz Europa gilt) mit dem Zusammenschluss von OMV und Verbund nicht gerade angeheizt würde. Sehr wohl aber der Druck auf die kleineren Energiegesellschaften wie auch die Tiwag, ebenfalls Allianzen einzugehen. Oder sich eher früher als später selbst einem Großen an den Hals zu werfen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001