Europatag 2006 - SP-Schieder: "Europabewusstsein schärfen"

Bundesregierung bevorzugt leider Guglhupf-Inszenierungen

Wien (SPW-K) - "Der 9. Mai erinnert uns an jenen Tag im Jahre
1950, an dem vom französischen Außenminister Robert Schumann der Grundstein für die Europäische Union gelegt wurde", betonte heute Mag. Andreas Schieder, Gemeinderat und Vorsitzender der Europakommission, anlässlich des heutigen Europatages. "Es ist aber auch 56 Jahre später wichtig, das Europabewusstsein zu schärfen. Wichtig ist es, sich als Europäer zu fühlen."

Die laufenden österreichische EU-Ratspräsidentschaft biete Österreich die Gelegenheit, intensiv an Lösungen für die Menschen in Europa zu arbeiten, so Schieder. "Leider ist es aber so, dass der österreichischen Bundesregierung Guglhupf-Inszenierungen wichtiger sind, als beispielsweise der von der Europäischen Kommission beschlossenen "Plan D" für Demokratie, Dialog und Diskussion", schloss Schieder. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004