Sicherheitszentrum in Brunn am Gebirge eröffnet

Pröll: Schrittmacherdienste auf Weg in die Zukunft

Brunn am Gebirge (OTS) - "Von Schrittmacherdiensten auf den Weg in die Zukunft Niederösterreichs", so sprach Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute in Brunn am Gebirge bei der Eröffnung des neuen Sicherheitszentrums für Freiwillige Feurwehr, Rotes Kreuz und Zivilschutzverband. Den Einsatzsorganisationen sei dafür zu danken, dass sie auch bei noch so schwierigen Situationen klaren Kopf bewahren und im richtigen Zeitpunkt die richtigen Schritte in die richtige Richtung setzen.

Das Sicherheitszentrum sei ein Signal gegen den Trend der Zeit, die Gesellschaft dürfe nicht in egoistische Einzelteile zerfallen, so der Landshauptamnn weiter. Durch die Verbesserung der Kommunikation und die Nutzung von Synergieeffekten werde die Teamarbeit zwischen den Blaulichtorganisationen erleichtert. Als Hort der Menschlichkeit und Dokument für den Geist der Familie Niederösterreich sei das neue Sicherheitszentrum beispielgebend für das ganze Land.

Landesrat Emil Schabel sprach von einer gewaltigen Leistung und einem Symbol der Gemeinsamkeit der Blaulichtorganisationen. Brunn sei einer der prosperierendsten Gemeinden, das sei aber auch mit großen Herausforderungen verbunden. Das neue Sicherheitszentrum biete eine tolle Infrastruktur für tolle Mannschaften und den besten Standort für sicherste Einsätze.

Die neue Einfahrtszentrale umfasst auf einem Areal von 2.187 m2 die Bezirksstelle des Roten Kreuzes, 11 Stellplätze für die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, einen 28 hohen Schlauchturm u.a. Die Baukosten betrugen rund 4,2 Millionen Euro.

Nähere Informatinen bei der Marktgemeinde Brunn am Gebirge unter 02236/31601 DW 107, Herbert Holi.

Rückfragen & Kontakt:

NLK
Tel. 02742/9005 12175

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001