ÖGB: Scheuch: "Wirklich alles auf den Tisch legen"

"Es verdichten sich die Hinweise, daß noch einige unliebsame Überraschungen auf uns zukommen"

Wien (OTS) - "Wenn der ÖGB wirklich gewillt ist, den Weg für echte durchgreifende Reformen freizumachen, dann muß dieser SPÖ-ÖGB-BAWAG-Skandal von Hundstorfer, Gusenbauer und Co. lückenlos aufgeklärt werden, sonst wird der ÖGB immer tiefer in diesem Skandalsumpf versinken", meinte heute Bündnissprecher NAbg. DI Uwe Scheuch.

Mit einem einfachen Face Lifting an der Spitze des ÖGB könne es nicht abgetan sein, das wäre lediglich eine reine Alibi-Aktion, merkte Scheuch an. "Es verdichten sich nämlich immer mehr Hinweise, daß noch nicht alles in dieser Causa auf dem Tisch liegt. Und unter der Spitze dieses Eisberges könnte es noch einige unliebsame Überraschungen geben", sagte der BZÖ-Sprecher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0003