"Modernes Bauen mit Stroh"

Seminar der "umweltberatung" am 28. April in Böheimkirchen

St. Pölten (NLK) - In Kooperation mit der TU Wien startet "die umweltberatung" morgen, Freitag, 28. April, ab 13 Uhr im S-House in Böheimkirchen ein Seminar zum Thema "Modernes Bauen mit Stroh". Diese neue Veranstaltungsreihe für Häuslbauer vermittelt die Grundlagen zur Planung und Errichtung von Strohbauten und ist ein guter Einstieg in das Thema "Modernes Bauen mit alten Baustoffen". Behandelt werden technische, organisatorische und rechtliche Fragen, Qualitätskriterien der Baustoffe, Eigenschaften der Materialien, Konstruktionen im Strohbau und das Prozedere für die Baubewilligung. Experten stellen den aktuellen Stand aus der Forschung vor, Umweltberater Friedrich Heigl gibt Tipps aus der Praxis. Für individuelle Fragen ist eine Diskussionsrunde zum Abschluss vorgesehen.

Das S-House in Böheimkirchen ist ein Musterbeispiel für nachhaltiges Bauen, bei dem das "Faktor 10"-Konzept im Baubereich umgesetzt wurde. Durch die Verwendung von Stroh als Baustoff können die negativen Auswirkungen auf die Umwelt um das Zehnfache im Vergleich zu einem herkömmlich gebauten Haus verringert werden. Stroh ist ein uralter Baustoff, der auf Grund seiner vielen Vorteile für den modernen Wohnbau wieder entdeckt wurde. Das seit Jahrtausenden bewährte Material ist ein nachwachsender und klimaneutraler Rohstoff, der nur kurze Transportwege benötigt. Außerdem sorgt Stroh für ein gesundes Wohnklima und ist besonders für das energiesparende Bauen und Wohnen geeignet.

Nähere Informationen und Anmeldung: Gruppe "Angepasste Technologie", Alma Becic, Telefon 01/588 01 49-523, www.grat.at, www.s-house.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0013