Adensamer: Antrag auf Senkung der Klassenschülerhöchstzahl im NÖ Landtag

Bund soll Klassenschülerhöchstzahl im Schulorganisationsgesetz senken

St. Pölten (NÖI) - "Eine Herabsetzung der Klassenschülerhöchstzahl ist auf Grund der Situation in den Familien und der Zusammensetzung der Klassen notwendig und sinnvoll, um die Qualität der Bildung zu stärken und auszubauen. Aus diesem Grund hat der NÖ Landtag heute diesbezüglich eine Initiative gesetzt", sagt VP-Landtagsabgeordnete Erika Adensamer.

"Im Schulorganisationsgesetz des Bundes ist die Klassenschülerhöchstzahl mit 30 festgelegt. Anzustreben ist eine Herabsetzung auf 25. Dies müsste auch Auswirkungen auf den Finanzausgleich, speziell auf die Lehrerkostenübernahme, haben. Der NÖ Landtag wird daher in seiner heutigen Sitzung die Landesregierung auffordern, an den Bund heranzutreten, um eine Senkung der Klassenschülerhöchstzahl im Schulorganisationsgesetz zu erreichen", so Adensamer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0006