Neue Attraktionen im Wurstelprater

Wien (OTS) - Einige der für die Saison 2006 angekündigten neuen Attraktionen bereichern seit Kurzem den Wurstelprater. Rund um das kommende Wochenende werden weitere Eröffnungen folgen.

Strandbar Volksprater - die neue "Relaxingzone" im Wiener Wurstelprater

Seit Kurzem hat eine Strandbar im Prater Einzug gehalten. Während andere den ultimativen Kick suchen und ihren Adrenalinspiegel in die Höhe treiben, etabliert sich im Bereich des Blumenrades eine Ruheinsel für die ganze Familie. Auf Liegestühlen entspannen und den Sand zwischen den Zehen spüren..... Die Firma Koidl weckt auf einer Fläche von 420m2 mit feinem Sand, Liegestühlen und Sonnenschirmen Urlaubsgefühle. Die Bar selbst ist ein Holzpavillon, wo die Gäste erfrischende Getränke, Eis, guten Nespresso-Kaffee, Kuchen und Snacks kaufen können. Für die kleinen Gäste stehen Sandspielsachen zur Verfügung. Ein großer Vorteil dieser Bar ist die Verbindung zu den beliebten Karussells BREAK DANCE, VOLARE, und BLUMENRAD derselben Besitzer, es wird jede Menge Ermäßigungen geben.

o Informationen: http://www.volare.at/ Rücksprache: Karin Koidl, Tel.: *43 699/1974 22 17; k.koidl@volare.at

Anker Nostalgie Filiale am Wurstelplatz eröffnet

Heute, Donnerstag, fand auch die Eröffnung der Anker Nostalgie Filiale statt. Die Filiale, die in einem phantasievollen nostalgischen Design gestaltet ist, bildet ein neues Highlight auf dem Wurstelplatz im Prater. Eine Mischung aus traditionellem Ambiente bei der Innenarchitektur und dem aktuellen "Frische-Konzept" beim Sortiment.

Den Schwerpunkt bildet die Kinderbackstube, die von Vizebürgermeisterin Grete Laska, dem Geschäftsführer des ersten Wiener SOS-Kinderdorfes, Herr Erwin Rossmann und dem Anker-Vorstand Herr Peter Ostendorf gemeinsam mit Kindern eingeweiht wurde. Ausgerüstet mit einem Bäckerschiffchen & einer Schürze können hier die jüngsten PraterbesucherInnen ihrer Kreativität beim Kneten des Teiges bis hin zum Gestalten des eigenen Gebäckstückes und letztendlich dem Backen im Ofen freien Lauf lassen. Die Wartezeit bis zum fertigen Kipferl oder Semmerl wird den kleinen BäckerInnen mit einer Kinder-Jause versüßt. Kasperl & Co vom benachbarten Kasperl-Theater, das in wenigen Wochen eröffnet wird, bieten dann ebenso Abwechslung. Ein Vergnügen für die ganze Familie: Während die Kinderherzen in der Backstube höher schlagen, können sich die Erwachsenen bei Kaffee & Kuchen oder bei einem frischen Imbiss entspannen und das die ganze Pratersaison lang!

Der Backspaß ist gleichzeitig der Startschuss für die Anker-Partnerschaft mit Wiens erstem SOS-Kinderdorf. Zum Start der Zusammenarbeit hilft Anker nun besonders bei den "Floritz-Patenschaften". Durch Anker hat SOS-Kinderdorf die Möglichkeit bekommen, dass die vielen Menschen, die in den 180 Bäckereifilialen im Großraum Wien einkaufen oder ihr Frühstück genießen, auf Wiens erstes SOS-Kinderdorf aufmerksam gemacht werden. Denn nur mit Hilfe vieler Floritz-PatInnen ist es möglich, den Kindern, die aus einer Familie gefallen sind, eine Chance für eine hoffnungsvolle Zukunft zu geben!

Die Ankerbrot AG ist mit rund 1.800 MitarbeiterInnen der größte Bäckereifilialist Österreichs. Neben den 180 Bäckereifilialen im Großraum Wien bieten auch Einzelhandelshandelsketten frische Anker Qualitätsprodukte an. 100.000 KundInnen genießen täglich das frische Angebot von Anker.

o Anker Kinderbackstube im Wurstelprater: Mo-Fr 13.00-18.00 Uhr, Wochenende, Ftg. 9.00-18.00 Uhr Rücksprache: Claudia Freitag, Ankerbrot AG, Tel.: 601 23 223; freitag@ankerbrot.at

Kasperl und Wurstel am Wurstelbrunnen

Auch der Brunnen auf dem Wurstelplatz bietet seit heute, Donnerstag, einen neuen Blickfang: Der Kasperl als Wiener Original und der Wurstel als Namensgeber des Wurstelpraters setzen ein fröhliches Zeichen im öffentlichen Raum. Gestaltet wurden die beiden wasserspeienden Bronzefiguren von Sammy Konkolits. "Das erste Gespräch mit Anker haben wir vor ca. 2 Jahren geführt. Ich begrüße es sehr, dass dieses Wiener Traditionsunternehmen sich dazu entschieden hat, den Schritt in den Prater zu machen. Gemeinsam mit dem Praterkasperl bietet es hier Kindern ein ganz besonderes Prater-Erlebnis," so Vizebürgermeisterin Grete Laska.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Eva Gaßner
Tel.: 4000/81 850
ega@gjs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0032