Schweitzer: "Weitere Maßnahmen zur Stärkung der Klein- und Mittelbetriebe!"

Wien (OTS) - Zu den bisherigen Entlastungen, wie die begünstigte Besteuerung nicht entnommener Gewinne, die Tarifreform oder die Körperschaftssteuersenkung, sprach BZÖ-Staatssekretär Mag. Karl Schweitzer nach der heutigen Beschlussfassung im Ministerrat von weiteren Entlastungsmaßnahmen. Durch diese soll der im Rahmen der österreichischen Ratspräsidentschaft gesetzte Schwerpunkt für Klein-und Mittelbetriebe (KMUs) auf nationaler Ebene umgesetzt werden. Die wichtigsten Punkte dieses Paketes:

1. Einführung eines Freibetrages für Gewinne, die im Unternehmen investiert werden. Ein Gewinnfreibetrag von maximal 10 Prozent des Gesamtgewinnes wird demnach in Hinkunft dann steuerbefreit sein, wenn dieser Betrag im Anlagevermögen investiert wird. Dadurch erfolgt für Betriebe eine Förderung in doppeltem Sinn. Es bleibt ein Gewinnanteil steuerfrei, wodurch Unternehmen mehr Kapital zur Verfügung haben und es besteht ein Anreiz für Investitionen ins Anlagevermögen. Dadurch werden zusätzliche Investitionstätigkeiten angeregt. 2. Die Abzugsfähigkeit von Anlaufverlusten wird von drei auf sieben Jahre ausgeweitet. 3. Die Anhebung der Kleinunternehmergrenze im Rahmen des Umsatzsteuergesetzes erfolgt von Euro 22.000 auf Euro 30.000. 4. In Anlehnung an erfolgreiche Modelle in anderen Ländern startet die Bundesregierung eine Mikrokredit-Initiative. Insgesamt soll jährlich ein Neukreditvolumen von rund 10 Millionen Euro gefördert werden.

"Für österreichische Klein- und Mittelbetriebe sollen all diese Maßnahmen eine zusätzliche Entlastung von rund 200 Mio Euro bringen", so Schweitzer. "Seit dem Jahr 2000 bedeutet dies eine steuerliche Entlastung von insgesamt rund 1,5 Milliarden Euro. Dazu kommt ein umfassendes Entbürokratisierungsprogramm, das Verwaltungsabläufe im Rahmen der Unternehmensgründungen sowie Kontrollen optimiert. Mit all diesen Punkten sollten burgenländische Klein- und Mittelbetriebe auch in Zukunft konkurrenzfähig bleiben", schloss Schweitzer.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Sport
Mag. Alexandra Natmessnig
Tel.: ++43 1 53 115 4062
Fax: ++43 1 53 115 4065
alexandra.natmessnig@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STS0002