Töchtertag im Wiener Krankenanstaltenverbund

Ein Blick hinter die Kulissen eines Krankenhauses

Wien (OTS) - Damit in einem Spital alles reibungslos funktioniert, sind an die 40 verschiedenen Berufsgruppen tätig. Beim diesjährigen Töchtertag, der jährlich von Frauenstadträtin Mag. Sonja Wehsely organisiert wird, nützen insgesamt 40 Mädchen die Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen der Krankenhausorganisation zu blicken. Dabei werden vor allem Berufszweige präsentiert, in denen Frauen tendenziell nicht so stark vertreten sind.

Insgesamt vier Einrichtungen des KAV, nämlich die Rudolfstiftung, das SMZ Sophienspital und die beiden EDV-Betriebe, haben ein Programm für die Mädchen organisiert. So erfahren die Besucherinnen wie das Innenleben eines Computers aussieht, wie man eine Homepage erstellt aber auch - am Beispiel der Rudolfstiftung -wie die gesamte EDV eines Krankenhauses organisiert ist. Im Sophienspital gibt es Führungen durch die Werkstätten, beispielsweise die Tischlerei, und eine Besichtigung des Physikalischen Institutes. Zudem können sich die Mädchen über die Ausbildung zur EDV-Technikerin informieren. (Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Public Relations
Birgit Wachet
Tel.: 40 409/60103
birgit.wachet@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0026