BEKO HOLDING AG Jahresergebnis 2005: All-time-high in Umsatz und Ertrag

Wien (OTS) -

  • Erfreuliche Bilanz im operativen Bereich und im Finanzergebnis
  • Ergebnis nach Steuern steigt um 10,8 Mio EUR
  • Fokus auf Kernkompetenzen Engineering und IT
  • Technologiestrategie 2006+ Product Lifecycle Management

Das Geschäftsjahr 2005 hat in allen Bereichen eine positive Entwicklung genommen. Die im Vorjahr eingeleiteten Straffungsmaßnahmen haben voll gegriffen. Die neue Struktur des Beteiligungsportfolios hat sich bewährt.

Umsatz- und Ertragsentwicklung

Der Konzernumsatz steigt 2005 um 1,9% oder 1,8 Mio EUR auf 96,5 Mio EUR. Alle Ergebniswerte drehen 2005 ins Positive:

  • Operatives Ergebnis steigt um 4,4 Mio EUR von -2,1 Mio EUR in 2004 auf +2,3 Mio EUR in 2005
  • Finanzergebnis steigt um 4,9 Mio EUR von -0,8 Mio EUR in 2004 auf +4,1 Mio EUR in 2005
  • Ergebnis vor Steuern steigt um 9,3 Mio EUR von -2,9 Mio EUR in 2004 auf +6,4 Mio EUR in 2005
  • Ergebnis nach Steuern steigt um 10,8 Mio EUR von -6,1 Mio EUR in 2004 auf +4,7 Mio EUR in 2005. Der Steueraufwand sinkt von 3,1 Mio EUR auf 1,7 Mio EUR, weil 2004 Wertberichtigungen auf aktive latente Steuern wegen Senkung der Körperschaftsteuer notwendig waren.
  • Jahresergebnis steigt um 9,7 Mio EUR von -5,5 Mio EUR in 2004 auf +4,2 Mio EUR in 2005
  • Ergebnis je Aktie steigt um 1,61 EUR von -0,91 EUR in 2004 auf 0,70 EUR in 2005.

Vermögens- und Finanzlage

Die Bilanzsumme zum Jahresende steigt um 4,9% oder 4,3 Mio EUR auf 91,0 Mio EUR. Das langfristige Vermögen erhöht sich um 11,4% oder 4,5 Mio EUR auf 44,0 Mio EUR (Zuwächse bei Beteiligungen 5,5 Mio EUR und immateriellen Vermögenswerten 1,3 Mio EUR; Rückgänge bei assoziierten Unternehmen 2,0 Mio EUR). Das kurzfristige Vermögen sinkt um 0,5% auf 47,0 Mio EUR (Liefer- und Leistungsforderungen steigen um 1,6 Mio EUR; liquide Mittel fallen um 1,9 Mio EUR). Das Eigenkapital steigt durch den Jahresgewinn um 4,2 Mio EUR auf 49,4 Mio EUR (Eigenkapitalquote 54%; 2004 52%). Die Anteile anderer Gesellschafter erhöhen sich um 0,7 Mio EUR auf 11,5 Mio EUR, die langfristigen Verbindlichkeiten um 0,5 Mio EUR auf 9,8 Mio EUR. Die kurzfristigen Verbindlichkeiten fallen um 1,1 Mio EUR auf 20,3 Mio EUR.

Geldflussrechnung

Aus der Geschäftstätigkeit ergibt sich 2005 ein Geldzufluss von 5,1 Mio EUR (2004 8,0 Mio EUR). Der Geldabfluss aus der Investitionstätigkeit beträgt 6,9 Mio EUR (wie 2004), aus der Finanzierungstätigkeit 0,1 Mio EUR (2004 1,6 Mio EUR). Insgesamt sinken die liquiden Mittel um 1,9 Mio EUR oder 6,0% auf 29,4 Mio EUR.

Zweiteiliges Kernkompetenzschema des Beteiligungsfolio

Ausgehend von der methodischen Vorarbeit im Institut für Humaninformatik wurde der Gesamttrend in der IT- und Engineering-Dienstleistungs-Industrie eingehend analysiert und neu strukturiert. Dabei wurde das dreigliedrige Beteiligungsschema mit den Säulen Customer-Care, Systems-Care und Data-Care auf ein zweigliedriges System verdichtet.

Das neue Kernkompetenz-Schema umfasst die Bereiche Engineering-Services, in dem alle industrienahen Dienstleistungen des Produktionsbereiches zusammengefasst werden und das Kompetenz-Feld Information-Technology, in dem alle IT-Dienstleistungen des administrativen Bereiches zusammengefasst werden. Dieses neue Schema kommt den gängigen Vorstellungen im Markt besser entgegen als das alte, mehr datentechnisch orientierte Schema, das nur schwer zu kommunizieren war.

Product Lifecycle Management (PLM) als Technologiestrategie der Zukunft

PLM ist ein permanenter Prozess mit dem die Unternehmen Produkte und Services während ihres gesamten Lebenszyklus entwickeln, anpassen und verwalten können. Durch die Integration und Konvergenz von technischen und kaufmännischen Daten für alle an der Produktentwicklung, Fertigung und Vertrieb Beteiligten wird PLM zu einem zentralen Fokus.

Die BEKO HOLDING AG wird in Zukunft als Systemintegrator die Synergien zwischen den Kernkompetenzen Engineering (CAxx-Technologien) und Information Technology (Softwareentwicklung, SAP Support, IT Outsourcing) nutzen und verstärkt im Bereich PLM-Support tätig werden. Die Verknüpfung der beiden Kompetenzen bildet die Basis für erfolgreiches Wachstum der BEKO Gruppe in den nächsten Jahren.

Zukünftige Entwicklung

Für das Jahr 2006 erwartet der Vorstand einen Umsatz von 118 bis 120 Mio EUR sowie unter Berücksichtigung von IFRIC 4 bei der AC-Service AG ein EBIT von 3,7 bis 4 Mio EUR. Der Vorstand wird bei den Tochterunternehmen verstärkt die Realisierung der vorhandenen Synergiepotentiale, die sich durch die Akquisition der All for One GmbH verstärkt haben, einfordern. Durch die intensivere Zusammenarbeit der Tochtergesellschaften wird eine weitere Schärfung der Technologiestrategie in Richtung Product Lifecycle Management (PLM) erfolgen.

Die BEKO HOLDING AG verfolgt das Ziel mitteleuropäischer Marktführer im PLM-Support zu werden.

Details zu den einzelnen Ergebnissen finden Sie im Online-Geschäftsbericht 2005 unter www.beko.eu.

IFRS-Konzernkennzahl Einheit 2005 2004 Veränderung Umsatzerlöse Mio. EUR 96,5 94,7 1,9% Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBDIT) Mio. EUR 8,6 7,1 21,1% Operatives Ergebnis (EBIT) Mio. EUR 2,3 -2,1 - EBIT-Marge in % der Umsatzerlöse % 2,3% -2,2% - Ergebnis vor Steuern (EGT) Mio. EUR 6,4 -2,9 - Ergebnis nach Steuern Mio. EUR 4,7 -6,1 - Konzernjahresergebnis Mio. EUR 4,2 -5,5 - Mitarbeiter im Dienstverhältnis (Jahresdurchschnitt) Personen 978 951 2,8% Ergebnis je Stückaktie EUR 0,70 -0,91 -

Informationen zur BEKO HOLDING AG

Die BEKO HOLDING AG ist Österreichs größte börsenotierte Holding-Gesellschaft im Technologie-Umfeld. Sie beteiligt sich an einschlägigen Unternehmen und macht ihren Einfluss in Richtung Integration geltend. Dabei positioniert sich die BEKO HOLDING AG als strategische Finanzholding, deren Zweck die Integration mittelgroßer Technologiefirmen in ein besser abgestimmtes größeres Ganzes ist. Ziel der Technologiestrategie 2006+ ist es, als PLM Supporter Marktführer in Mitteleuropa zu werden.

Rückfragen & Kontakt:

BEKO HOLDING AG
PR/IR & Communication, Dr. Max Höfferer
Modecenterstrasse 22/A1, A-1030 Wien
Tel.: +43 1 797 50 - 263, Fax: +43 1 797 50 - 8004
max.hoefferer@beko.at , www.beko.eu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEK0001