Masterplan Flugfeld Aspern: BürgerInnen reden mit

Ausstellung mit Werkstattcharakter informiert über den aktuellen Stand der Planungsarbeiten für das Flugfeld Aspern

Wien (OTS) - Das Flugfeld Aspern ist eines der im Stadtentwicklungsplan STEP 05 definierten 13 Zielgebiete und somit ein "hot spot" der Wiener Stadtentwicklung. Die Wiener Stadtplanung und der Wiener Wirtschaftsförderungsfonds (WWFF) bereiten in einem Projektteam gemeinsam die städtebauliche Entwicklung dieses rund 240 Hektar großen Gebiets vor, und dabei spielt auch die Kommunikation mit den BürgerInnen eine wesentliche Rolle. Bereits 2003 waren die AnrainerInnen eingeladen, im Rahmen einer Ideensammlung ihre Überlegungen einzubringen, im Herbst 2004 waren drei ausgewählte Bürger-VertreterInnen als Jurymitglieder bzw. in beratender Funktion in die Entscheidung über den besten städtebaulichen Planungsansatz im Rahmen des Vergabeverfahrens eingebunden. In der Folge wurden die Rahmenbedingungen für die Erstellung des Masterplans in einem Startworkshop, an dem neben einer Vielzahl von Experten aus unterschiedlichen Fach- und Verwaltungsbereichen auch wieder die genannten Bürger-VertreterInnen teilnahmen, weiter präzisiert.****

Als weiteren Schritt im Planungsprozess veranstaltet das Planungsteam gemeinsam mit allen beteiligten Partnern Anfang Mai eine Ausstellung mit Werkstattcharakter, die auch einer größeren Öffentlichkeit Gelegenheit bietet, sich aktiv einzubringen. "Die Planungen für das Flugfeld sollen transparent und in einem offenen Kommunikationsprozess ablaufen. Ich würde mich daher freuen, wenn möglichst viele WienerInnen, vor allem aber die BewohnerInnen der Donaustadt, unser Informationsangebot nutzen und sich auch konstruktiv beteiligen.", lädt Planungsstadtrat Rudi Schicker alle Interessierten herzlich ein, sich kommende Woche über den aktuellen Planungsstand für das Flugfeld Aspern zu informieren und mitzudiskutieren.

Parallel zu den Arbeiten am Masterplan werden auch die Projekte für die erforderliche Verkehrsinfrastruktur (U2-Nord-Verlängerung in das Flugfeld, Ausbau der ÖBB-Strecke, Planungen im übergeordneten Straßennetz) in Angriff genommen. Die Ausstellung informiert daher auch über diese Projekte. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich am

o Donnerstag: 4.5.2006, 13 bis 20 Uhr o Freitag: 5.5.2006, 13 bis 20 Uhr sowie am o Sonntag: 7.5.2006, 10 bis 16 Uhr

im Haus der Begegnung, 1220 Wien, Schrödingerplatz 1 über den aktuellen Planungsstand zu informieren. Während der gesamten Ausstellung stehen ExpertInnen des Projektteams der Wiener Stadtplanung für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Am Sonntag Nachmittag ist zudem auch der Masterplaner für das Flugfeld, Architekt Johannes Tovatt, vor Ort. Vertreter/innen der ASFINAG, der U-Bahnplanung sowie des ÖBB-Planungsteams sind am Donnerstag und Freitag 16.00 - 19.00 Uhr, sowie am Sonntag 14.00 - 16.00 Uhr anwesend.

o http://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/flugfeldaspern/index.htm

(Schluss) kel

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
DI Thomas Keller
Tel.: 4000/81 420
kel@gsv.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013