Aviso: Fackelzug der SJ-Wien am 30. April

Unter dem Motto: "Armut abschaffen! Stoppt die schwarz-blau-orangen Armutsfallen!"

Wien (SPW) - Am Vorabend des 1. Mai findet der traditionelle Fackelzug der Sozialistischen Jugend Wien statt. Heuer steht die Demonstration unter dem Motto "Armut abschaffen! Stoppt die schwarz-blau-orangen Armutsfallen!". Treffpunkt ist am 30. April um 20 Uhr bei der Staatsoper, die Route führt von vom Mahnmahl für die Opfer von Krieg und Faschismus am Albertinaplatz zum Michaelerplatz über den Ring und die Burggasse in die Siebensterngasse. Anschließend gibt es ein Fest im Subzero. Weitere Informationen sind unter www.fackelzug.at abrufbar. Die VertreterInnen der Medien sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.****

460.000 ÖsterreicherInnen sind akut von Armut betroffen. Eine weitere Million Menschen sind armutsgefährdet. "Die Regierung Schüssel hat zu verantworten, dass durch ihre neoliberale Umverteilung von unten nach oben die Zahlen der in Armut Lebenden seit langem erstmals wieder ansteigen. Insbesondere Frauen sind davon betroffen", erklärt Sandra Breiteneder, Vorsitzende der SJ-Wien, das Motto des Fackelzuges.

Fackelzug "Armut abschaffen!
Stoppt die schwarz-blau-orangen Armutsfallen!":
Zeit: 30. April 2006, 20 Uhr
Ort: 1., bei der Staatsoper

(Schluss) nk

Rückfragen & Kontakt:

SJ Wien
Stefan Schmid
Telefon: 0699 1 713 9 713
www.sj-wien.at
www.fackelzug.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001