"Golden Award of Montreux" für die ORF-Ski Challenge '06

Wien (OTS) - Beim europäischen Werbe- und Multimediawettbewerb in Montreux wurde die ORF-Ski Challenge '06 mit einem Golden Award ausgezeichnet. Der Bewerb brachte für Österreich einen neuen Gold-Rekord: Insgesamt sechs Awards zeigen die Stärke der heimischen Kreativität.

Golden Award nach Mobius-Award

Die internationale Jury aus 14 Ländern bewertete Einreichungen aus 34 Ländern in neun Kategorien. In der Kategorie "Web" holte die ORF-Ski Challenge '06 - die gemeinsame Entwicklung von ORF ON und dem Wiener Game-Experten Greentube - Gold. Mit diesem Erfolg schließt die jüngste Edition des 3-D-Games an die ORF-Ski Challenge '05 an. Diese wurde 2005 bei den 35. International Mobius Advertising Awards in Los Angeles mit dem "Certificate for Outstanding Creativity" prämiert. Nun setzte sich die verbesserte Version des 3-D-Games auch beim wichtigsten europäischen Werbefestival, dem Golden Award of Montreux - 18th International Advertising & Multimedia Competition, durch.

Sechs Mal Gold für Österreich

Bereits zum 18. Mal stellten sich Europas Kreative der internationalen Konkurrenz auf der Suche nach den Besten. Österreich verzeichnete heuer einen neuen Gold-Rekord schlagen: Neben der ORF-Ski Challenge '06 (Web) wurden fünf weitere österreichische Preisträger gekürt.

Demner, Merlicek & Bergmann räumte gleich zwei Mal ab: für "Duschvorhang" von Mömax in der Kategorie "Use of Media" und für die Eigenanzeige "Scorpion" in der Kategorie "Print". Österreichisches Print-Gold holten außerdem FCB Kobza für das Motiv "Islam" (Unicef Austria), Lowe GGK mit dem Motiv "Iraq" (Aktion Mensch) und Wien Nord Pilz für das Mail "The Silent Rattle" (Neuroth Hörgeräte). 13 weitere österreichische Einreichungen wurden mit einem Finalist Certificate ausgezeichnet.

Award folgt Publikumserfolg

"Die größte Auszeichnung für die ORF-Ski Challenge haben wir schon während ihrer Laufzeit bekommen", sagt Franz Manola, Geschäftsführer von ORF ON, "damit meine ich die 220 Millionen online ausgetragenen Rennen. Dass dieser Erfolg nun auch von einer renommierten Fachjury ausgezeichnet wird, freut uns zusätzlich."

"Wir gratulieren sehr herzlich zum Golden Award von Montreux", meint dazu Dr. Eberhard Dürrschmid, CEO der Greentube AG - dem Entwickler der ORF-Ski Challenge. "Wir haben mit dem ORF einen kongenialen Partner zur crossmedialen Unterstützung und Einbindung unseres außergewöhnlichen 3-D-Spieles gefunden."

Innerhalb von acht Wochen wurde das 3-D-Game mehr als zwei Millionen Mal heruntergeladen. Die insgesamt vier Rennen - Gröden, Wengen, Kitzbühel und Bormio - wurden insgesamt rund 220 Millionen Mal im Onlinemodus gespielt. Dazu kommt noch eine unbekannte Zahl an Spielen im Offline-Trainingsmodus.

Web und TV im optimalen Zusammenspiel

Als Konvergenzformat entwickelt, etablierte sich die ORF-Ski Challenge als TV-Ereignis auf den PC-Bildschirmen der Spieler. Die Bilder und die Streckenphysik der berühmtesten Abfahrtsstrecken wurden konsequent aus den TV-Archiven in die 3-D-Welt der ORF-Ski Challenge übernommen. Die Zielgruppe war nicht der passive Zuseher allein, sondern Hunderttausende E-Sportler.

Zwar hat der Sommer '06 noch nicht einmal richtig begonnen, doch wird jetzt schon die ORF-Ski Challenge '07 geplant. Neue Features, zusätzliche Strecken und eine spannende, internationale Wettkampfdramaturgie werden im nächsten Winter wieder für ein Winter-E-Sport-Highlight sorgen.

ORF Online und TELETEXT ist die Internettochter des ORF, die mit ORF.at das reichweitenstärkste Webangebot in Österreich verantwortet. Die Firma Greentube (www.greentube.com) gehört zu den weltweit führenden Entwicklern und Anbietern von Geschicklichkeitsspielen und 3-D-Formaten zum Thema E-Sports - für Internet, mobile Endgeräte und interaktives Fernsehen.

Rückfragen & Kontakt:

ORF - Direktion für Online und Neue Medien
Sabine Auer
01/87878-21430

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001