Scheucher-Pichler: 100 Millionen-Euro-Paket für Frauen in Österreich

Zahlreiche Maßnahmen zur Frauenförderung bereits umgesetzt

Wien, 25. April 2006 (ÖVP-PK) "Die SPÖ soll endlich aufhören zu jammern und die Initiativen der Regierung zur Kenntnis nehmen", sagte ÖVP-Frauensprecherin Abg.z.NR Mag. Elisabeth Scheucher-Pichler heute, Dienstag. "Die Bundesregierung hat zahlreiche Maßnahmen im Bereich der Frauenförderung bereits umgesetzt", betonte die ÖVP-Frauensprecherin. Dazu zählen unter anderem die Offensive für Wiedereinsteigerinnen, die Förderung frauenspezifischer Projekte durch das Bundesministerium und die Verbesserung des Gleichbehandlungsgesetzes, so Scheucher-Pichler weiter. ****

Die SPÖ sei daran erinnert, dass sie gemeinsam mit der ÖVP ein 285 Millionen-Euro-Beschäftigungs-Paket beschlossen habe, in dem 100 Millionen Euro für Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für Frauen vorgesehen seien. "Intelligente Frauenpolitik erschöpft sich nicht in der Forderung nach höheren Mitteln, sondern nützt bestehende Strukturen und Instrumente", bekräftigte Scheucher-Pichler. Bestes Beispiel dafür sei die konsequente Integration von Frauenanliegen in die Gesundheitspolitik durch Frauenministerin Maria Rauch-Kallat, so Scheucher-Pichler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005