Cap: Zu 100 Prozent dafür, dass ÖGB-Präsident Hundstorfer in Nationalrat einzieht

Loipersdorf (SK) - Der geschäftsführende SPÖ-Klubobmann Josef Cap unterstützt zu 100 Prozent den Vorschlag von SPÖ-Vorsitzendem, SPÖ-Klubobmann Alfred Gusenbauer, dass ÖGB-Präsident Hundstorfer in den Nationalrat einziehen soll. "Das Modell hat sich sehr bewährt, dass der ÖGB-Präsident im Nationalrat sitzt. Das hat für die Interessen der Arbeitnehmer nur Vorteile, da der ÖGB-Präsident dann unmittelbar am Gesetzgebungsprozess beteiligt ist. Außerdem hat Österreich eine sozialpartnerschaftliche Struktur, daher ist der ÖGB-Präsident nicht nur besonders qualifiziert, sondern auch besonders legitimiert", so Cap in einer Pressekonferenz bei der SPÖ-Klubtagung in Loipersdorf. ****

Cap geht davon aus, dass Hundstorfer erst in der nächsten Legislaturperiode in den Nationalrat einziehen wird, da es derzeit drei "Philosophien" gibt, wann gewählt werden soll: entweder im September, oder im Oktober, oder im November. Sicher sei jedenfalls, dass es nicht mehr viele Sitzungen im Parlament geben werde, daher sei der Vorschlag von Gusenbauer, der auch vom gesamten SPÖ-Klub unterstützt wird, in Bezug auf die kommende Gesetzgebungsperiode zu sehen, schloss Cap. (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003