Wilfing: Niederösterreich hat sich als "Ort des europäischen Dialogs" ein weiteres Mal bewährt

"Europa fängt zu Hause an" - Subsidiaritätskonferenz in St. Pölten

St. Pölten (NÖI) - "Als Veranstaltungsort der Europäischen Subsidiaritätskonferenz hat sich St. Pölten einen Namen in ganz Europa gemacht. Und Niederösterreich hat sich einmal mehr als ein Ort des europäischen Dialogs bewährt", sagt der Obmann des Europa-Ausschusses im NÖ Landtag, Landtagsabgeordneter Karl Wilfing.

"Europa fängt zu Hause an" - unter diesem Titel haben zwei Tage lang hochkarätige Persönlichkeiten an der Subsidiaritätskonferenz in St. Pölten teilgenommen. Redner waren unter anderen der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel, Außenministerin Dr. Ursula Plassnik, der Ministerpräsident des Freistaates Bayern, Dr. Edmund Stoiber, und der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Dr. Günter Verheugen.

"Diese Konferenz hat wesentlich zur Stärkung der subsidiären Gesinnung in Europa beigetragen. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat nun das Ziel vorgegeben: Ziel muss es sein, eine Subsidiaritätskultur auf breitester Ebene zu entfachen. Dazu braucht es ein generelles Bekenntnis zur subsidiären Gesinnung", so Wilfing.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001