Generali: Smart Start in die Zukunft

Für die Zielgruppe der 16- bis 25-Jährigen hat die Generali ein neues Produkt entwickelt

Wien (OTS) - Mit einem neuen Kombi-Produkt trägt die Generali dem Umstand Rechnung, dass die Budgets der jungen Menschen eher schmal sind. Mit Smart Start können 16- bis 25-Jährige die wichtigsten Versicherungen wie Unfallvorsorge, Gesundheitsvorsorge, finanzielle Vorsorge und Schutz vor Schadenersatzverpflichtungen abschließen.

75 % Freizeitunfälle sprechen für sich
Mit der Anzahl an neuen Trendsportarten steigt auch die Anzahl der dadurch verursachten Unfälle. Gerade junge Menschen probieren gerne Neues aus und sind daher besonders gefährdet. Bedenkt man, dass sich 75 Prozent aller Unfälle in der Freizeit ereignen, kann eine rechtzeitige Vorsorge die Existenz sichern. Mit einer lebenslangen Unfallrente ab einer Dauerinvalidität von 30 Prozent kann fehlendes Einkommen ausgeglichen werden.
Beste Unterstützung bietet bei Smart Start auch das Unfallkapital, das etwa zum Umbau der Wohnung oder für Rehab-Maßnahmen erforderlich ist. Rund 70 Prozent aller Unfallopfer bleiben invalid.

Gesundheitsvorsorge scheint noch nicht wichtig
Das Thema Gesundheitsvorsorge erscheint den meisten jungen Menschen noch nicht wichtig. Dabei wird häufig übersehen, dass immer mehr Behandlungen aus eigener Tasche bezahlt werden müssen. Für junge Menschen ist der Einstieg in eine private Kranken-Zusatzversicherung zudem sehr günstig. Mit den Möglichkeiten zwischen "Sonderklasse nach Unfall", "Sonderklasse nach Unfall mit Option" oder "Krankenhaus-Tagegeld" wählen zu können, kann ein Baustein aus Smart Start gewählt werden, der den Krankenhaus-Aufenthalt erträglicher gestaltet.

Aktiv - auch in der Pension
Dass die staatliche Alterspension für die Jugend von heute kein Thema ist, ist nur zu verständlich. Wer denkt schon an den Pensionsantritt, wenn er gerade den Einstieg in den Beruf geschafft hat. Dabei ist gerade die Zukunftsvorsorge eine Ansparform, die mit staatlicher Förderung und zusätzlichen Ertragschancen sowie einem Ablebensschutz der beste Einstieg in die Altersvorsorge. Wer früh beginnt vorzusorgen, kann auch in der Pension aktiv, selbst bestimmt und ohne finanzielle Verluste leben.

Damit aus Schuld nicht Schulden werden
Die "Gefahren des täglichen Lebens" beschränken sich nicht darauf, selbst zu schaden zu kommen. Ein unbedachter Moment auf der Skipiste, ein defekter Waschmaschinenschlauch, und schon regnet es Schadenersatzforderungen. Die eingeschlossene Privathaftpflichtversicherung dient zur Erfüllung von Schadenersatzverpflichtungen, denen Privatpersonen gegenüber stehen können, zum Beispiel beim Sport, bei privaten Festen oder mit der eigenen Wohnung.

Individuell, flexibel oder maßgeschneidert - je nach persönlichem Bedarf können die Bausteine ausgewählt oder im Bündel abgeschlossen werden. Bis zu vier Monatsprämien werden beim Abschluss des Komplettpaketes auf ein kostenloses Generali Bank-Ertragskonto gut geschrieben. Mit monatlichen Kosten von 32,30 Euro (Frauen) und 36,13 Euro (Männer) erlangen junge Menschen einen umfassenden Basisschutz.

Rückfragen & Kontakt:

Generali Gruppe
Karin Kröll-Raab
Tel.: (++43-1) 534 01-1551
Fax: (++43-1) 534 01-1593
Karin.Kroell-Raab@generali.at
http://www.generali.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAG0001