Kickl: SPÖ-Austritt Elsners: Letzter Freundschaftsdienst für Gusenbauer

Wien (OTS) - "Ein letzter Freundschaftsdienst für Gusenbauer": Das ist laut FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl der Austritt des ehemaligen BAWAG-Chefs Elsner aus der SPÖ.

"Wäre Gusenbauer ein durchsetzungsfähiger und verantwortungsvoll handelnder Parteiobmann, hätte er Herrn Elsner schon längst aus der SPÖ ausschließen müssen", betonte Kickl. "Aber dazu fehlte ihm genauso der Mumm wie für eine klare und kantige Oppositionspolitik." Daß Elsner jetzt von selbst aus der SPÖ austrete, enthebe Gusenbauer wieder einmal des Handelns. In die Annalen der SPÖ werde dieser Vorsitzende wohl als Meister der Lethargie eingehen, dessen Mühlen nicht zu langsam, sondern gar nicht gemahlen hätten.

Rückfragen & Kontakt:

Büro HC Strache
Karl Heinz Grünsteidl
Bundespressereferent
+43-664-4401629
karl-heinz.gruensteidl@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0004