Autorinnen aus Ungarn - Absätze Teil II: Literaturreihe im Collegium Hungaricum Wien

Wien (OTS) - Zweisprachige Lesung mit Ágnes Gergely und Krisztina Tóth Literarische Übersetzung: György Buda
Auf Deutsch liest Maria Hengge, Burgschauspielerin

Am 19. April 2006, um 19.00 Uhr
im Collegium Hungaricum, 1020 Wien, Hollandstraße 4

Mit "Absätze Teil II - Autorinnen aus Ungarn" wird am 19. April im Wiener Collegium Hungaricum eine im vergangenen Herbst gestartete zweisprachige Literaturreihe fortgesetzt. Gäste sind die Lyrikerinnen Ágnes Gergely und Krisztina Tóth, die die arrivierte wie die jüngere ungarische Literaturszene wesentlich mitprägen.

Diese Reihe wird zwar das Fehlen oder die höchstens nur sporadische Präsenz der ungarischen Autorinnen auf dem deutschsprachigen Buchmarkt noch nicht aufheben bzw. verbessern können, doch will das Ungarische Kulturinstitut versuchen, die Aufmerksamkeit auf sie zu lenken und möglicherweise einen Anstoss zu Publikationen zu geben, indem es durch Erstübersetzungen, die bei namhaften Literaturübersetzern in Auftrag gegeben wurden, einige ’Referenzen’ bietet.

ÁGNES GERGELY, die zusammen mit ihrer Mutter als einzige ihrer Familie den Holocaust überlebte, und auch von den neuen Machthabern antisemitischen Repressionen ausgesetzt war, wird einen Querschnitt aus dreißig Jahren Lyrik lesen. Ihr Herkunftsbekenntnis lautet:
"Meine Profession ist mit der ungarischen Sprache verbunden. Dass meine Muttersprache Ungarisch ist, macht mich mindestens so glücklich wie zu wissen, dass meine Religion jüdisch ist."

In welcher ungarischen Literaturzeitschrift man auch immer herumblättern mag, stößt man im Inhaltsverzeichnis mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den Namen KRISZTINA TÓTH. Die 1967 geborene Lyrikerin gehört unumstritten zu den begabtesten und populärsten Autorinnen Ungarns. Ihr vierter, 2001 erschienener Gedichtband "Porhó" (dt. etwa "Pulverschnee") erregte in Ungarn große Aufmerksamkeit, man sprach davon als einer der bedeutendsten literarischen Leistungen der letzten Zeit.

Rückfragen & Kontakt:

Collegium Hungaricum Wien
Magdolna Kocziha
Tel.: 01/214 0581-205
magdolna.kocziha@collegiumhungaricum.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0003