Karner zu Jarolim: SPÖ verantwortlich für Verzögerung der Hochwasser-Soforthilfe in Dürnkrut

SP-Onodi, Schlögl und Co von 1997 bis 2003 für Hochwasserschutz zuständig

St. Pölten (NÖI) - "Die SPÖ ist verantwortlich für die Verzögerung der Hochwasser-Soforthilfe in Dürnkrut. Während in anderen Gemeinden rasch Schadenskommissionen gebildet wurden und die Auszahlung der Hochwasserhilfe sofort erfolgt ist, haben der Bürgermeister und die SPÖ lieber mit einer parteipolitischen Klage herumspekuliert. Erst durch den Druck der Bevölkerung von Dürnkrut hat die SPÖ von der Klage abgesehen und die Gemeinde endlich Schadenkommissionen gebildet. Dadurch hat sich die heute begonnene Auszahlung der Soforthilfe um eine Woche verzögert", kritisiert VP-Landesgeschäftsführer Mag. Gerhard Karner die heutigen Aussagen von SP-Mandatar Jarolim.

"Jarolim kritisiert seine eigenen SPÖ-Parteigenossen in Niederösterreich. Denn im entscheidenden Zeitraum von 1997 bis 2003 waren die SPÖ-Landesregierungsmitglieder Onodi, Schlögl und Bauer für Hochwasserschutz zuständig", betont Karner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001