Motz: Arbeitnehmerförderung im Bezirk Korneuburg wird unterstützt

Arbeitslosigkeit im Bezirk in den letzten 6 Jahren um über 50 % gestiegen

St. Pölten (SPI) - "Aus Mitteln der Arbeitnehmerförderung wurde dem Verein ‚Aktion Lebensraum Wald’ in Stockerau für das gemeinnützige Beschäftigungsprojekt ‚Forstprojekt Stockerau’ für das Jahr 2006 ein Zuschuss bis zu 75.914,51 Euro gewährt! Damit wird ein wichtiges arbeitsmarktpolitisches Vorhaben unterstützt, das gerade in der derzeitigen Situation besondere Bedeutung hat", berichtet LAbg. Mag. Wolfgang Motz über den Beschluss der NÖ Landesregierung. "Angesichts der Lage ist jeder Euro, der in den Arbeitsmarkt investiert wird, fast schon ein Meilenstein. Das Land Niederösterreich leistet hier viel. Allerdings können all die Maßnahmen des Landes, des AMS und der verschiedenen Beschäftigungsprojekte hier nur einen Tropfen auf dem heißen Stein darstellen, solange die Bundesregierung sich nicht zu einer wirkungsvollen Arbeitsmarktpolitik durchringen kann", so Motz weiter.****

"Die Lage am Arbeitsmarkt ist österreichweit dramatisch. Auch unser Bezirk ist davon nicht verschont geblieben. Waren im Bezirk Korneuburg im Jahr 2000 noch 1.197 Menschen ohne Arbeit, waren es nur zwei Jahre später, im März 2002, bereits 1.419. Ein weiteres Jahr später stieg die Zahl auf 1.442 und im Jahr 2004 waren es bereits 1.573 Menschen, die sich auf Arbeitssuche befanden. Im März 2005 waren dann sogar 1.824 Menschen im Bezirk Korneuburg ohne Job, heuer gab es erstmals einen leichten Rückgang und so sind es aktuell ‚nur’ mehr 1.807 KorneuburgerInnen die ohne Arbeit dastehen - damit stieg die Arbeitslosigkeit im Bezirk Korneuburg innerhalb der 6 Jahre der blau-schwarzen Bundesregierung um insgesamt 610 Personen oder 50,96 Prozent an! Die Bundesregierung hat ganz klar versagt. Sie verwaltet die Arbeitslosigkeit nur mehr, statt nachhaltige Strukturmaßnahmen zu verwirklichen", so Motz abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001