ASFINAG: Vortriebsarbeiten für 2. Röhre Katschbergtunnel (A 10 Tauern Autobahn) abgeschlossen

Vollbetrieb beider Röhren ab Sommer 2008

Wien (OTS) - Mit dem Durchschlag für die 2. Röhre Katschbergtunnel ist der Vortrieb nach nur zehn Monaten (Startschuss: 20. Mai 2005) nunmehr abgeschlossen. Die Bauarbeiten liegen damit voll im Zeitplan.

Dipl.-Ing. Alois Schedl, Geschäftsführer der ASFINAG Bau Management GmbH.: "Die vorgefundene Geologie (Gneise im Norden, Schiefer und Phyllite im Süden) hat den Prognosen großteils entsprochen, sodass eine durchschnittliche Vortriebsleistung von rd. 15 Metern pro Tag erzielt werden konnte. Nun erfolgt die bauliche Herstellung der Tunnelröhre (Innenschale, Fahrbahn, Kabelkanäle etc.) sowie die elektromaschinelle Ausrüstung. Die Gesamtfertigstellung der Katschbergtunnel-Talröhre ist für Ende 2007 geplant."

Im Anschluss daran muss die alte Bergröhre generalsaniert und dem Richtungsverkehr angepasst werden. Die sicherheitstechnische Ausrüstung beider Tunnelröhren erfolgt dem modernsten Stand entsprechend mit Vollquerlüftung (alle 100 m Abluftjalousien, Querschläge alle 170 - 288 m, helle Beleuchtung und Beschichtung, Bordsteinreflektoren, Tunnelfunk etc.) Die Verkehrsfreigabe beider Röhren und damit der Vollbetrieb des Katschbergtunnels erfolgt rechtzeitig vor dem Sommerreiseverkehr Ende Juni 2008.

Den Bau der Zweiten Tunnelröhren durch Tauern und Katschberg bezeichnete Salzburgs Baureferent Landesrat Walter Blachfellner als "Meilenstein für mehr Verkehrssicherheit in den Tunnelanlagen". Er rief dabei die Tunnelkatastrophe im Tauerntunnel im Jahr 1999 in Erinnerung.

Mehr als 20 Jahre lang wurde mit den Anrainergemeinden intensiv über Lärmschutzmaßnahmen verhandelt, Landesrat Blachfellner dankte in diesem Zusammenhang allen Beteiligten für deren Beharrlichkeit, die letztlich zu einem positiven Ergebnis geführt habe.

Trotz aller Freude über den Fortschritt der Bauarbeiten müssten für den Vollbetrieb beider Röhren des Katschbergtunnels im Jahr 2008 vorausschauende Maßnahmen getroffen werden, so Landesrat Blachfellner. Er warnte vor einem "Verkehrsinfarkt" ab 2008 mitten in der Sommerhauptreisezeit auf der A 10 im Bereich südlich des Tauerntunnels. Grund für die Befürchtung Blachfellners sind die unterschiedlichen Termine für die Verkehrsfreigaben der Tunnelröhren für den Katschberg- und Tauerntunnel. "Die Tunnelröhren für den Katschbergtunnel werden im Juni 2008 für den Verkehr freigegeben, die Verkehrsfreigabe für die Röhren des Tauerntunnels ist für 2011 vorgesehen". Beim Rückreiseverkehr aus dem Süden ist daher mit umfangreichen Staus vor dem Südportal des Tauerntunnels zu rechnen. Zur Vermeidung einer starken Belastung der Bewohner von Zederhaus oder eines Umgehungsverkehrs über den Radstädter Tauern sei rechtzeitig eine wohldurchdachte Verkehrssteuerung vorzubereiten, so Blachfellner.

Für das Bundesland Kärnten ist der Vollausbau der Tunnel Katschberg und Tauern wirtschaftlich von großer Bedeutung.

Landeshauptmann Dr. Jörg Haider: "Der Katschbergtunnel ist eines der wichtigsten Straßenbauprojekte Kärntens. Die zweite Tunnelröhre optimiert eine international verkehrspolitische Route, fördert den Wirtschaftsstandort Kärnten und schafft einen besseren Verkehrsfluss im bisherigen Nadelöhr und damit ein mehr an Sicherheit."

Zudem erhalten die lärmgeplagten Anrainer der Gemeinden umfangreichen Lärmschutz, was künftig eine wesentliche Verbesserung der Lebensqualität mit sich bringen wird.

Landesrat Gerhard Dörfler: "Der Vollausbau der beiden Tunnels bringt für die Anrainer die große Chance zu mehr Umweltschutz. Denn in insgesamt zehn Gemeinden in Kärnten und Salzburg werden umfangreiche Umweltentlastungsmaßnahmen in Form von zusätzlichen Einhausungen und Lärmschutzgalerien errichtet. Eine dieser Maßnahmen ist die bereits in Bau befindliche Einhausung Trebesing, welche die Bewohner dieser Ortschaft künftig wesentlich entlasten wird."

Dieses rd. 300 Mio. Euro Maßnahmenpaket wird prioritär in drei Blöcken errichtet. Bereits im ersten Block (bis 2008) werden an der A 10 durch die ASFINAG ca. Euro 100 Mio. für Umweltentlastungsmaßnahmen investiert. Im zweiten Block sind bis 2014 weitere Investitionen in der Höhe von ca. Euro 100 Mio. vorgesehen. Mit dem dritten Block werden bis 2020 sämtliche Umweltenlastungsmaßnahmen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von insgesamt ca. 300 Mio. Euro umgesetzt sein.

Bauzeit Katschbergtunnel

Fertigstellung 2. Röhre November 2007 Anschließend Sanierung 1. Röhre Verkehrsfreigabe beider Röhren und damit Vollbetrieb: Juni 2008 Bauzeit Tauerntunnel Startschuss August 2006 Fertigstellung 2. Röhre Ende 2010 Anschließend Sanierung 1. Röhre Verkehrsfreigabe beider Röhren und damit Vollbetrieb: Sommer 2011 Kosten: Zweite Tunnelröhren gesamt: rd. Euro 290 Mio. 2. Röhre Katschbergtunnel: rd. Euro 96,5 Mio. 2. Röhre Tauerntunnel: rd. Euro 193,2 Mio.

Die Finanzierung erfolgt zur Gänze aus den ASFINAG Einnahmen aus Maut, Vignette und Lkw Road Pricing.

Weitere Infos unter www.asfinag.at.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anita Oberholzer
ASFINAG-Pressesprecherin
Mobil: 0664 60108 15933

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001