GLOBAL 2000 empört: negative Bewertung der Nationalen Gentech-Importverbote durch die Europäische Behörde

EFSA ignoriert weiter Sicherheitsbedenken der EU-Mitgliedstaaten

Wien (OTS) - Wien (12.4.2006). Die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 ist empört über die heutige negative Bewertung der Nationalen Gentech-Importverbote durch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA). "Nach wie vor liegen keinerlei Langzeitstudien über die Auswirkungen der Gentech-Pflanzen auf Mensch und Umwelt vor, obwohl diese EU-rechtlich vorgeschrieben sind. Dass die EFSA trotzdem von der Sicherheit dieser Konstrukte ausgeht ist grob fahrlässig. Die Sicherheit der Europäischen Konsumentinnen und Konsumenten scheint der Zulassungsbehörde vollkommen gleichgültig zu sein", so Jens Karg, Gentechniksprecher von GLOBAL 2000. Die EFSA hat bisher alle Gentechnisch veränderten Pflanzen (Saatgut, Lebensmittel, Futtermittel) für die Zulassungsanträge gestellt wurden positiv bewertet. In keiner Untersuchungen wurden Langzeitrisiken auf den Menschen und die Umwelt durchgeführt, obwohl die Erfassung solcher Risiken im EU Recht vorgeschrieben sind. Das hat selbst EU-Umweltkommissar Dimas bei der in Wien abgehaltenen Koexitenz-Konferenz eingeräumt. "Langzeituntersuchungen sind in anderen Bereichen, wie zum Beispiel bei Pflanzenschutzmitteln, seit mittlerweile 20 Jahren eine Grundvoraussetzung für die Zulassung. Es ist absolut inakzeptabel, dass die EFSA EU-Recht und EU-Standards ignoriert. Das Fehlen von Langzeittests wird auch vom österreichischen Gesundheitsministerium bestätigt, was dieses dazu bewogen hat, erneut gegen den Gentech Raps Gt 73 ein Importverbot zu verhängen. Bundesminister Pröll muss weiter auf einer umgehenden Evaluierung des Zulassungsverfahrens bestehen und bis dahin alle bisherigen Gentech-Zulassungen in Frage stellen", so Karg abschließend.

Weitere Informationen: GLOBAL 2000, Jens Karg 0699/14 2000 20, Martina Rammer 0699 14 2000 26

Rückfragen & Kontakt:

Global 2000
Jens Karg, Martina Rammer
Tel.: 0699/14 2000 20, 0699/14 2000 26

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001