Replik von Kaiser auf Strutz zu unseriöser Attacke

Kaiser: Neuwahlen sind die ehrlichste Befragung der Kärntnerinnen und Kärntner

Klagenfurt (SP-KTN) - - Als leere Kilometer bezeichnete am
Mittwoch der Klubobmann der Kärntner Sozialdemokraten in OTS0107 vom 12. April 2006, Peter Kaiser, die jüngsten Attacken von LHStv. Martin Strutz auf die Kärntner Sozialdemokratie. Die Kärntner SPÖ arbeite engagiert für die Interessen der Kärntnerinnen und Kärntner und nicht für die Interessen Wiens, stellte Kaiser unmissverständlich fest. Es sei überdies grotesk, wenn Strutz behaupte, die Sozialdemokratie fürchte sich vor den Wählerinnen. Kaiser: "Ich halte fest, dass wir für eine echte Befragung der Kärntnerinnen und Kärntner in Form von Neuwahlen eintreten und Jörg Haider, Martin Strutz und das BZÖ sich mit Händen und Füssen gegen diese ehrlichste Form der Befragung der Kärntnerinnen und Kärntner wehren." Damit würden sich sämtliche Vorwürfe von Martin Strutz von selbst richten, so Kaiser abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90005