Nowohradsky zu Renner: SPÖ verhindert die Auszahlung der Hochwasser-Soforthilfe

Engagierte Gemeinden haben längst Schadenskommissionen gebildet, erste Auszahlungen schon erfolgt

St. Pölten (NÖI) - "Mit parteipolitisch motivierten Klagen verhindert die SPÖ rasche und effiziente Hilfe für die Hochwasseropfer", kritisiert der Gänserndorfer VP-Landtagsabgeordnete Herbert Nowohradsky die heutigen Aussagen von SP-Mandatarin Renner.

"In jenen Gemeinden, wo rasch und engagiert im Sinne der Hochwasseropfer gearbeitet wird, wurden von der Gemeinde schon längst Schadenskommissionen gebildet. Damit konnte mit der Auszahlungen der Soforthilfe an die Opfer schon begonnen werden, wie das Beispiel Angern zeigt. In jenen Gemeinden hingegen, in denen die SPÖ eine parteipolitisch motivierte Klage vorbereitet, wurden noch nicht einmal Schadenskommissionen gebildet. Daher konnte noch nicht mit einer Auszahlung begonnen werden", so Nowohradsky.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002