polycollege: So geht’s leichter

Wien (OTS) - Seit 16 Jahren bietet das polycollege in seinem Werkstättenzentrum Kurse für alle engagierten HeimwerkerInnen. Die kreative Außenstelle des polycollege ist mit Top-Maschinen und Werkzeugen ausgestattet und kooperiert mit Fachfirmen.

Das polycollege bietet seit 1990 erfolgreich Kunsthandwerks- und Handwerkskurse an. Ein Schwerpunkt liegt in der Holzbearbeitung und im Restaurieren alter Möbel. Fachleute stehen für Techniken wie Politieren mit Schellack, Vergolden sowie Polstern und Tapezieren zur Verfügung. Auch beim Ausmalen und Tapezieren, beim Schnitzen und Drechseln und bei der Keramik steht das Werkstättenzentrum für individuelle Betreuung. Die Kurse können außerdem vom Arbeitsmarktservice gefördert werden.

Das Angebot richtet sich an alle Altersgruppen - an alle, die Handwerk und Kunsthandwerk von Grund auf lernen und weiterentwickeln möchten. Mittlerweile haben weit über tausend Kurse stattgefunden.

Seit 2005 kooperiert das polycollege mit dem renommierten Wiener Hofmobiliendepot, der größten Möbelsammlung der Welt. Damit können die KursteilnehmerInnen bei ermäßigtem Eintritt ihre praktischen Kenntnisse durch einen Museumsbesuch und die Besichtigung der Restaurierwerkstätten vertiefen.

Das Highlight im Sommer: Kunsthandwerk in Gerersdorf
Seit 1999 stehen Aktivferien in wunderschöner Natur im Freilichtmusuem Gerersdorf bei Güssing auf dem Programm. Hier kann man ein- bis vierwöchigen intensiven Kunsthandwerks-Genuss mit Urlaub verbinden. Neben dem klassischen Holzbearbeitungsprogramm wird unter anderem "Vergolden", "Polstern und Tapezieren von Sitzmöbeln" und "Kunstschmieden" angeboten.

polyWOOD - das Holzfest im Herbst

Ein weiterer Höhepunkt ist seit 1993 der Tag der offenen Tür im November. Mittlerweile ist die Hörlgasse zum Szene-Treffpunkt für Heimwerken und Kunsthandwerk geworden. Bei polyWOOD gibt es Einblicke in die fachlichen Leistungen des Werkstättenzentrums und in laufende Kurse. Die KursleiterInnen stehen unterstützend mit Vorträgen, Werkzeug- und Maschinenberatungen zur Verfügung. Der Werkzeug-Flohmarkt und ein Quiz mit attraktiven Preisen locken zusätzlich jährlich viele Interessierte und Kunden an.

Das können Heimwerker im Werkstättenzentrum Hörlgasse lernen -eine Auswahl:

o Kunsthandwerk: Polstern und Tapezieren, Vergolden, Drechseln, Schnitzen o Heimwerken: Elektroinstallationen, Fliesen, Schweißen, Ausmalen und Tapezieren o Holzbearbeitung: Restaurieren, Politieren, Furnierkurse und vieles mehr

Drei Pluspunkte am polycollege:

o Profis bieten individuelle Betreuung. o Günstige Kurse in Kleingruppen, mit Schwerpunkt in der Praxis o Die Kurse werden zum Teil vom Arbeitsmarktservice gefördert

o polycollege Werkstättenzentrum 1090 Wien, Hörlgasse 4

o Anmeldung und Information: polycollege Stöbergasse11-15 1050 Wien Tel.: 54 666-0 Fax: 54 666-19 kursbuchung@polycollege.ac.at

(Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martin Mikulik
Öffentlichkeitsarbeit
polycollege
Tel.: +43 1 54 666-52
Fax: +43 1 54 666-19
mikulik@polycollege.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013